Langenthal dreht Spitzenspiel gegen La Chaux-de-Fonds

Langenthal mit Brent Kelly - im Bild während der Ligaqualifikation der letzten Saison gegen Ambri-Piotta - gewinnt gegen La Chaux-de-Fonds in der Verlängerung
Langenthal mit Brent Kelly - im Bild während der Ligaqualifikation der letzten Saison gegen Ambri-Piotta - gewinnt gegen La Chaux-de-Fonds in der Verlängerung © KEYSTONE/PPR/GABRIELE PUTZU
Langenthal macht gegen La Chaux-de-Fonds einen Zweitore-Rückstand wett und gewinnt in der letzten Minute der Verlängerung 4:3. Die Oberaargauer bleiben damit Zweite der Swiss League.

Langenthal verteidigte seine Position als erste Verfolger der spielfreien Rapperswil-Jona Lakers nach hartem Kampf.La Chaux-de-Fonds gab einen 3:1-Vorsprung in der zweiten Spielhälfte aus den Händen und stand am Ende mit nur einem Punkt da. Dario Kummer erzielte 36 Sekunden vor Ende der Verlängerung den Siegtreffer.

Einen starken Eindruck hinterliessen die drei Nachwuchsteams in der Swiss League. Die GCK Lions setzten sich in der Ajoie dank eines Tores von Patrick Sidler zwei Sekunden vor Schluss 4:3 durch, nachdem die jungen Zürcher zuvor eine 2:0-Führung verspielt hatten.

Die Biasca Ticino Rockets doppelten vier Tage nach ihrem ersten Saisonsieg (3:1 gegen die GCK Lions) mit einem 4:3 nach Verlängerung in Visp nach. Der Doppel-Torschütze Elia Mazzolini glich acht Minuten vor Schluss aus, Patrick Incir gelang der Siegtreffer nach 72 Sekunden der Overtime.

Als Verlierer musste einzig die die zweite Zuger Mannschaft vom Eis. Der Kanadier Jaedon Descheneau erzielte die entscheidenden Thurgauer Tore vom 2:2 zum 4:2, mehr als der Abschluss lag für Zug nicht mehr drin.

Am Dienstag: Visp – Biasca Ticino Rockets 3:4 (1:2, 2:0, 0:1, 0:1) n.V. EVZ Academy – Thurgau 3:4 (0:1, 2:2, 1:1). Langenthal – La Chaux-de-Fonds 4:3 (1:1, 1:2, 1:0, 1:0) n.V. Ajoie – GCK Lions 3:4 (0:1, 1:1, 2:2).

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 8/21. 2. Langenthal 7/17. 3. Visp 8/14. 4. La Chaux-de-Fonds 8/12. 5. Olten 7/11. 6. Winterthur 8/11. 7. GCK Lions 9/11. 8. Thurgau 7/9. 9. Ajoie 7/9. 10. Biasca Ticino Rockets 7/6. 11. EVZ Academy 8/5.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen