Langenthal schon sechs Punkte voraus

Langenthals Stefan Tschannen sammelte auch gegen Thurgauer Skorerpunkte
Langenthals Stefan Tschannen sammelte auch gegen Thurgauer Skorerpunkte © KEYSTONE/MARCEL BIERI
Leader Langenthal kommt in der 34. Runde der NLB zu einem 6:3-Auswärtssieg gegen Hockey Thurgau und baut den Vorsprung auf sechs Punkte aus. Zwar verspielte Langenthal in Weinfelden ein 3:0 (17.), nur 78 Sekunden nach dem 3:3 (37.) brachte Nico Dünner die Oberaargauer aber erneut in Führung.

Überragender Spieler bei Langenthals sechstem Sieg in den letzten sieben Partien war Stefan Tschannen, der mit Ausnahme des 2:0 von Josh Primeau (15.) bei sämtlichen Toren seinen Stock im Spiel hatte. Das 1:0 erzielte er nach 29 Sekunden selber. In den ersten drei Saisonduelle dieser beiden Teams hatte es nur Heimsiege gegeben.

Neu im 2. Tabellenrang liegt Olten, das Visp zum zweiten Mal in Folge 6:2 bezwang. Nachdem Julian Schmutz die Walliser nach 29 Sekunden in Führung gebracht hatte, glich Diego Schwarzenbach nur 23 Sekunden später zum 1:1 aus. In der 4. Minute lagen die Solothurner dank eines Powerplay-Tores von Stefan Hürlimann bereits vorne. Der Sieg der Oltner war auch in dieser Höhe verdient, Visp gestand dem Heimteam zu viele Räume zu. Bei den Gästen fehlte aus privaten Gründen der neue Trainer Scott Beattie, der von 2012 bis November 2014 für Olten tätig gewesen war.

Olten überholte die Lakers, die im Spitzenkampf gegen La Chaux-de-Fonds eine 3:1-Führung preis gaben und erstmals nach fünf Siegen wieder verloren. Daniel Carbis (50.), Loik Poudrier (54.) und Dominic Forget mit einem Schuss ins leere Tor (59.) wendeten im letzten Drittel ein 2:3 in ein 5:3. Die Neuenburger feierten im vierten Saisonduell gegen den NLA-Absteiger den dritten Sieg und schlossen bis auf zwei Punkte zu den Rapperswilern auf.

Das fünftplatzierte Ajoie setzte sich gegen Aufsteiger Winterthur 5:1 durch. Der Kanadier Philip-Michael Devos steuerte ein Tor und drei Assists zum Sieg der Jurassier bei. Für Winterthur war es die zwölfte Auswärtsniederlage in Folge. Die GCK Lions kamen bei Red Ice Martigny zu einem 2:1-Erfolg nach Penaltyschiessen.

Resultate: Red Ice Martigny – GCK Lions 1:2 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0) n.P. Olten – Visp 6:2 (3:1, 2:1, 1:0). Hockey Thurgau – Langenthal 3:6 (1:3, 2:2, 0:1). Rapperswil-Jona Lakers – La Chaux-de-Fonds 3:5 (2:1, 1:1, 0:3). Ajoie – Winterthur 5:1 (0:0, 2:0, 3:1).

Rangliste: 1. Langenthal 74. 2. Olten 68. 3. Rapperswil-Jona Lakers 67. 4. La Chaux-de-Fonds 65. 5. Ajoie 57. 6. Red Ice Martigny 45. 7. Visp 45. 8. Hockey Thurgau 38. 9. GCK Lions 27. 10. Winterthur 24.

Rangliste: 1. Langenthal 34/74. 2. Olten 34/68. 3. Rapperswil-Jona Lakers 34/67. 4. La Chaux-de-Fonds 34/65. 5. Ajoie 34/57. 6. Red Ice Martigny 34/45. 7. Visp 34/45. 8. Hockey Thurgau 34/38. 9. GCK Lions 34/27. 10. Winterthur 34/24.

Rangliste: 1. Langenthal 34/74 (132:88). 2. Olten 34/68 (134:96). 3. Rapperswil-Jona Lakers 34/67 (122:89). 4. La Chaux-de-Fonds 34/65 (121:91). 5. Ajoie 34/57 (120:100). 6. Red Ice Martigny 34/45 (87:102). 7. Visp 34/45 (124:132). 8. Hockey Thurgau 34/38 (97:127). 9. GCK Lions 34/27 (76:131). 10. Winterthur 34/24 (83:140).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen