Lasch sorgt mit Doppelpack für Wende

Berns Simon Moser (links) checkt Ambris Jason Fuchs
Berns Simon Moser (links) checkt Ambris Jason Fuchs © KEYSTONE/GABRIELE PUTZU
Ryan Lasch ist als Doppeltorschütze des SC Bern beim 4:1-Sieg nach 0:1-Rückstand bei Ambri-Piotta der Matchwinner. Das Siegtor erzielt der Amerikaner in der 43. Minute. Im Mitteldrittel beendete Lasch mit seinem Überzahl-Treffer zum 1:1 (33.) eine Torflaute von 131 Minuten des Meisters.

Beim Gamewinner düpierte Lasch Ambris Goalie Sandro Zurkirchen, indem er vor dem Abschluss eine weitere Puckberührung andeutete, die Scheibe aber einfach ins Tor weiter rollen liess.

Während Bern sein erstes Powerplay der Partie auf Anhieb zum Torerfolg nutzte, bestätigte sich Ambri in Überzahl als schlechtestes Team der Liga. Die Leventiner konnten in vier Minuten Überzahl kaum Torgefahr produzieren.

Genau wie am Samstag beim 1:2 gegen Fribourg-Gottéron sorgte Thibaut Monnet noch für den Ehrentreffer von Ambri. Der frühere Internationale verwertete einen Fehlpass von Ramon Untersander zur 1:0-Führung (19.).

Da Ambri wegen der Verletzungen von Mikko Mäenpää und Matt D’Agostini erneut nur mit drei Ausländern spielte, blieb die Offensivwirkung vorab nach dem 1:1-Ausgleich der Gäste mangelhaft. Am Ende kassierten die Leventiner die vierte Niederlage in Folge. Dabei verliessen sie das Eis zum dritten Mal ohne Punktgewinn.

 

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen