Lausanne mit zweitem Sieg in Folge

Xavier Margairaz war Lausannes Matchwinner gegen St. Gallen
Xavier Margairaz war Lausannes Matchwinner gegen St. Gallen © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Lausanne überrascht weiter: Der Aufsteiger schlägt St. Gallen zuhause 1:0 und hat nach vier Runden bereits sieben Punkte. Das Siegestor schiesst Routinier Xavier Margairaz kurz nach der Pause.

Wenn alles gut wird, das gut beginnt, dann hat Aufsteiger Lausanne-Sport in dieser Saison nicht viel zu befürchten. Zum einen sind die sieben Punkte aus vier Spielen eine deutlich bessere Ausbeute als in den drei Super-League-Saisons zwischen 2011 und 2014, als die Romands in den ersten vier Runden bloss drei, vier und einen Punkt holten. Zum anderen überzeugte das Team von Fabio Celestini auch gegen St. Gallen mit einer spielerisch anspruchsvollen Leistung. Von Beginn weg war ein ausgereiftes System und eine klare Spielanlage zu erkennen. Mit einer Dreierabwehr, einem gekonnten Spiel über die Flügel und vielen Seitenwechseln dominierten die Waadtländer das Geschehen deutlich.

In einem jungen Team war Routinier Xavier Margairaz der Beste – und der Matchwinner. Der 32-jährige offensive Mittelfeldspieler, der schon am vergangenen Samstag in Sitten erfolgreich gewesen war, dirigierte den Ball nach einer Flanke von Samuele Campo mit dem Kopf zum 1:0 in die entfernte Ecke (49.).

Die St. Galler gingen das Spiel verhalten an und konnten auf den Rückstand kaum reagieren. Ihre Leistung war ein klarer Rückschritt gegenüber dem 2:1-Sieg gegen die Grasshoppers vom letzten Wochenende. Erst in der 80. Minute kamen die Ostschweizer durch den eingewechselten Albert Bunjaku zur ersten Chance aus dem Spiel heraus. Dokument der Harmlosigkeit der St. Galler war auch, dass Trainer Joe Zinnbauer die beiden Stürmer Remo Buess und Seifedin Chabbi ziemlich früh und beim Stande von 0:1 vom Platz nahm.

Lausanne-Sport – St. Gallen 1:0 (0:0)

5029 Zuschauer. – SR Schnyder. – Tor: 49. Margairaz (Custodio) 1:0.

Lausanne-Sport: Castella; Monteiro, Manière, Diniz; Kololli, Custodio (80. Lotomba), Araz, Gétaz; Campo (68. Yang Yang), Margairaz; Margiotta (74. Méndez).

St. Gallen: Lopar; Hefti, Wiss, Angha, Schultz (74. Gouaida); Aratore, Mutsch, Aleksic, Tafer; Buess (66. Gaudino), Chabbi (69. Bunjaku).

Bemerkungen: Lausanne-Sport ohne Pak, Torres, Frascatore und Tejeda (alle verletzt); Cueto und Toko (beide verletzt).

Weiteres Resultat vom Donnerstag: Thun – Grasshoppers 2:1 (1:1). – Rangliste: 1. Basel 4/12 (14:3). 2. Luzern 4/9 (11:8). 3. Lausanne-Sport 4/7 (8:7). 4. Young Boys 4/6 (7:6). 5. Lugano 4/6 (6:6). 6. Thun 4/5 (8:10). 7. Vaduz 4/4 (5:9). 8. Grasshoppers 4/3 (7:8). 9. St. Gallen 4/3 (3:6). 10. Sion 4/3 (4:10).

(SDA)


Newsletter abonnieren
5Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel