Lausanne-Sport erster FCB-Verfolger – Remis für YB

Lausanne-Sport überzeugte einmal mehr
Lausanne-Sport überzeugte einmal mehr © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Lausanne-Sport ist nach der 10. Super-League-Runde der erste Verfolger von Basel. Die Waadtländer setzen sich gegen Lugano 4:1 durch. Die Young Boys sind nach einem weiteren Remis nur noch Dritter.Lausanne-Sport bleibt die positive Überraschung in der ersten Phase der Saison.

Die von Fabio Celestini trainierte Mannschaft kam vor eigenem Anhang zu einem überzeugenden Sieg. Zwischen der 25. und 38. Minute sorgten Marcus Diniz, Musa Araz und Olivier Custodio für die frühe Entscheidung. Lugano kam erst in der 90. Minute zum Ehrentreffer.

Zwischen den Young Boys und St. Gallen (2:2) fielen gleich zwei Tore in den letzten Minuten. Kwadwo Duah schoss die Berner in der 90. Minute mit 2:1 in Führung. Albert Bunjaku glich in der 94. Minute, fünf Sekunden vor Schluss, für die Gäste aus. Zuvor waren die Ostschweizer durch Roman Buess nach drei Minuten in Führung gegangen. Leonardo Bertone schoss das 1:1 noch vor Ablauf der ersten Viertelstunde. Zu beiden Toren von YB gab Yoric Ravet die Vorlage.

Die Grasshoppers rückten dank dem 3:2-Heimsieg gegen Luzern auf den 4. Platz vor. Der fünfte Sieg im fünften Heimspiel war glückhaft. Die Luzerner nutzten nur zwei von zahlreichen Torchancen: In der 17. Minute glich Roberto Rodriguez zum 1:1 aus, und eine gute Viertelstunde vor Schluss traf Markus Neumayr mittels Penalty zum 2:3. GC ging in der 12. Minute durch einen Offside-Treffer von Ridge Munsy 1:0 in Führung. Runar Sigurjonsson (36./Penalty) und Nicolas Hunziker schossen die weiteren Treffer für GC. Luzern spielte aber der 56. Minute und der Gelb-Roten Karte gegen Nicolas Haas nur noch zu zehnt.

Resultate und Tabelle:

Am Samstag: Vaduz – Sion 2:5 (2:2). Basel – Thun 1:1 (0:1). – Am Sonntag: Lausanne-Sport – Lugano 4:1 (3:0). Young Boys – St. Gallen 2:2 (1:1). Grasshoppers – Luzern 3:2 (2:1).

1. Basel 10/28 (30:8). 2. Lausanne-Sport 10/17 (24:19). 3. Young Boys 10/15 (19:15). 4. Grasshoppers 10/15 (19:18). 5. Sion 10/14 (16:17). 6. Lugano 10/14 (15:17). 7. Luzern 10/13 (20:21). 8. St. Gallen 10/10 (11:16). 9. Vaduz 10/8 (11:24). 10. Thun 10/7 (12:22).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen