Lausanne von Xamax zurückgebunden

Kampf mit harten Bandagen: Lausannes Jocelyn Roux (links) im Luftduell mit Kiliann Witschi
Kampf mit harten Bandagen: Lausannes Jocelyn Roux (links) im Luftduell mit Kiliann Witschi © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Im Montagsspiel der 15. Challenge-League-Runde bezwingt Neuchâtel Xamax Leader Lausanne-Sport auswärts 3:2. In der Tabelle rücken die Neuenburger vom achten auf den fünften Platz vor.

Fünf Tore und ein Schiedsrichter-Wechsel: Das Montags-Duell zwischen dem Leader und dem Tabellenachten geizte nicht an Ereignissen. Am Ende überraschte Xamax vor 5000 Zuschauern mit einem verdienten 3:2-Auswärtssieg. Der vierte Offizielle Alain Bieri leitete die Partie ab der 69. Minute souverän zu Ende, nachdem sich Lionel Tschudi verletze hatte auswechseln lassen müssen.

Xamax verdiente sich den Sieg mit einer starken Leistung. In der 45. Minute brachte Charles-André Doudin Xamax per Penalty in Führung. Den Ausgleich nach dem Seitenwechsel beantwortete Freddy Mveng mit dem 2:1. In der 94. Minute stellte der Kamerun-Schweizer den Sieg mit einem vollendeten Konter zum 3:1 sicher. Lausanne kam zwar durch den zehnten Saisontreffer Jocelyn Roux in der sechsten Minute der Nachspielzeit noch einmal heran, haderte am Ende aber über Roux’ vergebene Ausgleichschance zum 2:2 in der 90. Minute.

Derweil Xamax vom achten auf den fünften Rang vorrückte, gewann Leader Lausanne nur drei seiner bisher acht Heimpartien und liegt nur noch einen Punkt vor Wil.

Lausanne-Sport – Neuchâtel Xamax 2:3 (0:1). – 4999 Zuschauer. – SR Tschudi (ab 69. Bieri). – Tore: 44. Doudin 0:1 (Foulpenalty). 50. Sessolo 1:1. 63. Mveng 1:2. 94. Mveng 1:3. 96. Roux 2:3. – Bemerkung: 63. Schiedsrichter Tschudi verletzt ausgeschieden und nach sechsminütiger Unterbrechung durch Alain Bieri (4. Offizieller) ersetzt.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 15/27 (27:20). 2. Wil 15/26 (26:19). 3. Schaffhausen 15/21 (17:17). 4. Biel 15/20 (27:25). 5. Neuchâtel Xamax 15/20 (19:23). 6. Chiasso 15/19 (20:20). 6. Le Mont 15/19 (20:20). 8. Winterthur 15/19 (16:18). 9. Wohlen 15/17 (17:22). 10. Aarau 15/14 (14:19).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen