Lee Baxter von Caught in the Act liebt einen Mann

Lee Baxter ist schon das zweite Mitglied von Caught in the Act, das sich als schwul geoutet hat. In den Boybands der 1990er hatten die Mitglieder heterosexuell zu sein, sonst taugten sie nicht als Mädchenschwarm. (Pressebild)
Lee Baxter ist schon das zweite Mitglied von Caught in the Act, das sich als schwul geoutet hat. In den Boybands der 1990er hatten die Mitglieder heterosexuell zu sein, sonst taugten sie nicht als Mädchenschwarm. (Pressebild) © Pressebild leebaxter.de
Der Sänger Lee Baxter von Caught in the Act liebt einen Mann. Auf Facebook veröffentlichte er am Montag ein Foto von sich und einem Mann, der ihn auf die Stirn küsst. Dazu schrieb er: “Danke für all Eure wunderbaren Nachrichten. Es bedeutet Jeff und mir viel.

“Zahlreiche Fans hatten einen Auftritt der Band in der ZDF-Sendung “Volle Kanne” kommentiert. Auf die Frage von Moderator Ingo Nommsen, ob er eine Freundin habe, antworte Baxter: “Ich habe einen Freund.” Seit einem Jahr sei er mit ihm zusammen.

Baxters Bandkollege Eloy de Jong hatte als einer der ersten Boyband-Mitglieder überhaupt seine Homosexualität und seine damalige Beziehung mit dem inzwischen gestorbenen Boyzone-Sänger Stephen Gately öffentlich gemacht. Heute spricht er sehr offen darüber, wie stark es ihn belastete, sein sexuelle Orientierung als Teenie-Idol der 1990er Jahre verleugnen zu müssen.

Caught in the Act (“Love is Everywhere”) – vom Quartett auf ein Trio geschrumpft – machen derzeit Werbung für ihre Comeback-Tour im Herbst. Baxter ist nebenbei auch noch auf Solo-Pfaden unterwegs. Ende April hat er seine neue Single mit dem Titel “Rainbow” auf den Markt gebracht. Der Song handle davon, wie er Jeff kennengelernt habe, sagte Baxter der Deutschen Presse-Agentur.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen