Leicester festigt Leaderposition mit knappem Sieg

Leicesters Spieler feiern ihren Torschützen Shinji Okazaki
Leicesters Spieler feiern ihren Torschützen Shinji Okazaki © KEYSTONE/AP/RUI VIEIRA
Leicester City, die Überraschungsmannschaft in der englischen Meisterschaft, festigt seine Leaderposition mit einem 1:0-Heimerfolg gegen das abstiegsbedrohte Newcastle United.

Das Tor, das Leicester einen Vorsprung von fünf Punkten auf Verfolger Tottenham erhält, erzielte nach 25 Minuten der Stürmer Shinji Okazaki. Der Japaner, der fünf Saisons in der deutschen Bundesliga bei Stuttgart und Mainz gespielt hatte, traf nach einer Einzelleistung im Strafraum mit einem Scherenschlag.

Bei Leicester kam Gökhan Inler nicht zum Einsatz, aber immerhin war der Schweizer Internationale als Ersatzspieler nominiert, nachdem er eine Zeitlang nicht einmal im Aufgebot gestanden war. Ebenfalls Ersatz war – bei Newcastle – bis zur 87. Minute der Ivorer Seydou Doumbia, der einst in der Schweiz bei den Young Boys für Furore gesorgt hatte und später auch bei ZSKA Moskau ein Leistungsträger war. Doumbia gehört der AS Roma, in Newcastle ist er Leihspieler. In Rom konnte er sich nicht durchsetzen.

In dieser Saison läuft sehr vieles für Leicester City. Die Mannschaft von Trainer Claudio Ranieri hat 12 ihrer 19 Siege mit einem Tor Differenz errungen.

Leicester City – Newcastle United 1:0 (1:0). – 31’824 Zuschauer. – Tor: 25. Okazaki 1:0. – Bemerkungen: Inler bei Leicester City Ersatz.

Rangliste: 1. Leicester City 30/63. 2. Tottenham Hotspur 30/58. 3. Arsenal 29/52. 4. Manchester City 29/51. 5. West Ham United 29/49. 6. Manchester United 29/47. 7. Liverpool 28/44. 8. Southampton 30/44. 9. Stoke City 30/43. 10. Chelsea 29/40. 11. West Bromwich Albion 29/39. 12. Everton 28/38. 13. Bournemouth 30/38. 14. Watford 29/37. 15. Crystal Palace 29/33. 16. Swansea City 30/33. 17. Sunderland 29/25. 18. Norwich City 30/25. 19. Newcastle 29/24. 20. Aston Villa 30/16.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen