Leroy Sané absolvierte Medizincheck bei Manchester City

Deutschlands Youngster Leroy Sané zieht es nach England in die Premier League
Deutschlands Youngster Leroy Sané zieht es nach England in die Premier League © KEYSTONE/TI-PRESS/GES-SPORTFOTO/POOLPHOTO
Leroy Sané steht vor einem Wechsel von Schalke 04 zu Manchester City in die Premier League. Der 20-jährige deutsche Nationalspieler wird die Citizens rund 50 Millionen Euro kosten.

Sané absolvierte am Montag in Manchester die medizinischen Untersuchungen.Die Ablösesumme für den Offensivspieler soll sich auf 48 Millionen Euro plus Bonuszahlungen belaufen. Medienberichten zufolge kann der Betrag, die der neue Klub von Trainer Pep Guardiola nach Schalke überweist, auf 55 Millionen Euro steigen.

“Wir haben eine Einigung mit Manchester gefunden”, sagte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel am Montag und ergänzte: “Ich gehe davon aus, dass Manchester am Dienstag den ausgehandelten Vertrag zurückschickt.” Sanés Vertrag bei den Königsblauen lief noch bis 2019. Im kommenden Sommer hätte er den Klub für die festgeschriebene Summe von 37 Millionen Euro aber verlassen können. In Manchester dürfte er wiederum einen langfristigen Kontrakt unterzeichnen.

Sané lief bisher viermal für die DFB-Elf auf und gelangte an der EM in Frankreich lediglich zu einem zehnminütigen Kurzeinsatz im Halbfinal gegen Frankreich (0:2). Gleichwohl wird der Sohn des früheren senegalesischen Bundesligaspielers Souleymane Sané nach nur 47 Einsätzen in der Bundesliga (11 Tore) zum teuersten deutschen Spieler avancieren. Bisher waren die 44 Millionen Euro, die Arsenal 2013 an Real Madrid für Mesut Özil überwies, die höchste überwiesene Summe für einen Deutschen.

Zu den Profiteuren des Abgangs des schnellen und technisch versierten Angreifers bei Schalke gehört Breel Embolo, dessen Chancen auf einen Stammplatz bei seinem neuen Klub damit weiter steigen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen