Letzte Runde der Super League vor Weihnachten

Bereit für den Winter: Basel-Trainer Urs Fischer trifft heute an alter Wirkungsstätte auf Thun
Bereit für den Winter: Basel-Trainer Urs Fischer trifft heute an alter Wirkungsstätte auf Thun © KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Mit dem zweiten Teil der 18. Runde schliesst die Super League an diesem Wochenende ihr Vorrunden-Pensum ab. Für den einen oder anderen Verein kommt die Winterpause nicht zu spät. “Wir laufen auf dem Zahnfleisch” oder “wir freuen uns auf die Pause und darauf, uns erholen zu können”.

Diese Sätze waren zuletzt an den Pressekonferenzen der Super-League-Klubs immer wieder zu hören. Für den FC Basel ist die Partie von heute Sonntag (16.00 Uhr) in Thun die drittletzte, er spielt danach noch in der Europa League in Poznan und am kommenden Sonntag im Cup in Sitten. Thun spielt danach, ebenfalls im Cup-Viertelfinal, noch gegen Zürich. Eines haben der FCB, mit dem strengsten Pflichtspiel-Programm seit der Sommerpause, und Thun gemeinsam: die Verletztenliste ist in den letzten Wochen nicht kleiner geworden.

Neben der Rückkehr des neuen FCB-Trainers Urs Fischer an seine alte Wirkungsstätte treffen heute um 13.45 Uhr Aufsteiger Lugano auf die formstarken Grasshoppers und der FC St. Gallen auf Schlusslicht Vaduz.

Rangliste: 1. Basel 17/40. 2. Grasshoppers 17/33. 3. Young Boys 18/28. 4. Luzern 18/26. 5. St. Gallen 17/22. 6. Sion 18/22. 7. Thun 17/20. 8. Zürich 18/17. 9. Lugano 17/16. 10. Vaduz 17/14.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen