Lewis Hamilton baut Autounfall

Lewis Hamilton berührte mit seinem Auto ein stehendes Auto.
Lewis Hamilton berührte mit seinem Auto ein stehendes Auto. © EPA/SASHENKA GUTIERREZ
Auch Weltmeister fahren nicht makellos: Lewis Hamilton hatte am Montag einen Autounfall in seiner Wahlheimat Monaco. 

Auf Instagram erklärte sich Lewis Hamilton: Er habe ein stehendes Fahrzeug leicht touchiert, verletzt worden sei dabei niemand, das sei das Wichtigste. Sein eigener Wagen sei ziemlich beschädigt. “Ich informiere euch alle, weil ich finde, dass wir alle Verantwortung übernehmen müssen. Fehler passieren, aber wir müssen alle daraus lernen.”

Wegen des Unfalls reiste der Formel-1-Weltmeister einen Tag später zum Grossen Preis von Brasilien. Offiziell hiess es zuerst, er habe seinen Abflug wegen Fieber verschoben. Das war nicht der einzige Grund, wie sich nun herausstellt. Er habe mit seinem Team und dem Arzt entschieden, dass es besser sei, sich noch einen Tag zu Hause auszuruhen. (red)

Dear TeamLH, just wanted to let you know why things have been quiet on social media the past few days. I’ve not been well with a fever but I also had a road accident in Monaco on Monday night. Whilst ultimately, it is nobody’s business, there are people knowing my position that will try to take advantage of the situation and make a quick buck. NO problem. Nobody was hurt, which is the most important thing. But the car was obviously damaged and I made very light contact with a stationary vehicle. Talking with the team and my doctor, we decided together that it was best for me to rest at home and leave a day later. But i am feeling better and am currently boarding the plane to Brazil. However, I am informing you because I feel we all must take responsibility for our actions. Mistakes happen to us all but what’s important is that we learn from them and grow. Can’t wait for the weekend Brazil🙌🏾 Bless Lewis

Ein von Lewis Hamilton (@lewishamilton) gepostetes Foto am


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen