Lindsay Lohan verliert eine Fingerkuppe

Lindsay Lohan (M) besuchte letzte Woche syrische Flüchtlinge im Quartier Sultanbeyli in Istanbul. Bei einem anschliessenden Bootstrip verlor sie eine Fingerkuppe, die ist inzwischen aber wieder angenäht. (Archivbild 26.9.)
Lindsay Lohan (M) besuchte letzte Woche syrische Flüchtlinge im Quartier Sultanbeyli in Istanbul. Bei einem anschliessenden Bootstrip verlor sie eine Fingerkuppe, die ist inzwischen aber wieder angenäht. (Archivbild 26.9.) © Keystone/EPA/SULTANBEYLI MUNICIPALITY PRESS OFFICE / HANDOUT
Lindsay Lohan hat sich die Kuppe ihres Ringfingers abgeschnitten. Das Malheur passierte auf einem Boot vor der Küste der Türkei, als die Schauspielerin den Anker lichten wollte und sich dabei in der Kette verfing. Ärzte sollen das fehlende Glied wieder angenäht haben.

Denn glücklicherweise hätten Lohans Freunde sich sofort auf die Suche nach dem Körperteilchen gemacht und es auf Deck gefunden, berichtet das Promiportal tmz.com. In der Notaufnahme habe dann ein plastischer Chirurg den Ringfinger der Schauspielerin wieder heil gemacht.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen