Lüthi fehlen in Misano sechs Zehntel zur Tagesbestzeit

Lüthi fehlen in Misano sechs Zehntel zur Tagesbestzeit
© KEYSTONE/EPA/TIM KEETON
Tom Lüthi hält am ersten Trainingstag zum GP von San Marino gut mit der Konkurrenz mit. Dem fünftklassierten Berner, am letzten Sonntag Sieger in Silverstone, fehlen sechs Zehntel zur Tagesbestzeit.

Von der ersten Runde im ersten Training gehörte Lüthi auf dem Circuit im italienischen Misano zu den Schnellsten. Ein Sturz in einer langsamen Linkskurve blieb zum Glück für den 30-jährigen Emmentaler folgenlos. Während Lüthi am Morgen nur um 0,044 Sekunden hinter Spitzenmann Takaaki Nakagami zurückblieb, vergrösserte sich allerdings am Nachmittag im zweiten Training dieser Abstand auf den Japaner auf mehr als sechs Zehntel.

Jesko Raffin verlor als 25. über 1,7 und Robin Mulhauser als 29. und Letzter fast 2,5 Sekunden auf Nakagami. Dominique Aegerter darf wegen seiner vor mehr als zwei Wochen im Motocross-Training erlittenen Schulterverletzung auch in Misano nicht starten.

Die Tagesbestzeit in der MotoGP-Klasse ging an den Spanier Pol Espargaro. Schnellster in der Moto3-Kategorie war der Italiener Enea Bastianini.

Misano (ITA). Grand Prix von San Marino. Freies Training (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Pol Espargaro (ESP), Yamaha, 1:32,769 (163,9 km/h). 2. Dani Pedrosa (ESP), Honda, 0,065 Sekunden zurück. 3. Andrea Dovizioso (ITA), Ducati, 0,132. 4. Jorge Lorenzo (ESP), Yamaha, 0,287. 5. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,427. 6. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,618. – 22 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Takaaki Nakagami (JPN), Kalex, 1:37,737 (155,6 km/h). 2. Johann Zarco (FRA), Kalex, 0,350. 3. Lorenzo Baldassarri (ITA), Kalex, 0,470. Ferner: 5. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 0,614. 25. Jesko Raffin (SUI), Kalex, 1,771. 29. Robin Mulhauser (SUI), Kalex, 2,413. – 29 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Enea Bastianini (ITA), Honda, 1:42,805 (147,9 km/h). 2. Brad Binder (RSA), KTM, 0,169. 3. Joan Mir (ESP), KTM, 0,486. – 35 Fahrer im Training.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen