Lüthi im Qualifying nur im 7. Rang

Tom Lüthi will am Sonntag ums Podest mitkämpfen
Tom Lüthi will am Sonntag ums Podest mitkämpfen © KEYSTONE/EPA/FAZRY ISMAIL
Das Qualifying zum GP von Aragonien verläuft für Tom Lüthi nicht wunschgemäss. Der 30-jährige Schweizer verliert als Siebter 0,791 Sekunden auf die Bestzeit von Sam Lowes.

Eigentlich ist Lüthi nur auf Rang 8 gefahren, aber Franco Morbidelli (7.) wurde nach einer Kollision mit Miguel Oliveira in der Startaufstellung um einen Rang strafversetzt.

Lüthis Ziel am Sonntag im Rennen (12.20 Uhr live SRF zwei) ist es, in der Gesamtwertung seinen Drei-Punkte-Vorsprung auf den WM-Vierten Lowes zu verteidigen.

Dass der 125er-Champion von 2005 nochmals in den Kampf um den WM-Titel eingreifen kann, scheint unrealistisch. Das Handicap auf Weltmeister Johann Zarco beträgt fünf Rennen vor Schluss 53 Punkte. Der französische WM-Leader beendete das Qualifying im 5. Rang, sein um drei Punkte zurückliegender Verfolger Alex Rins wurde nur 13.

Dominique Aegerter schaffte es bei seinem Comeback nach zwei verpassten Rennen in den 19. Rang noch vor Jesko Raffin (22.) und Robin Mulhauser (24.). Der 25-jährige Rohrbacher verspürt nach seinem Motocross-Unfall immer noch starke Schmerzen in der Schulter.

Marc Marquez fuhr in der Königsklasse mit seiner Honda allen Gegnern um mehr als eine halbe Sekunde davon. Mit seiner 64. Pole-Position überholte der spanische WM-Leader vor seinem 146. GP den neunfachen Weltmeister Valentino Rossi, der für seine 63 Pole-Positionen mehr als doppelt so viele Rennen brauchte (343). Ebenfalls 64 Bestzeiten weist Weltmeister Jorge Lorenzo auf (245 GP-Rennen).

In der Moto3 erzielte der Italiener Enea Bastianini die Bestzeit. WM-Leader Brad Binder, der am Sonntag als erster Südafrikaner seit Jon Ekerold 1980 (350 ccm) Weltmeister werden kann, wurde nur Siebter.

Alcañiz (ESP). Grand Prix von Aragonien. Startaufstellungen. MotoGP: 1 Marc Marquez (ESP), Honda, 1:47,117 (170,6 km/h). 2 Maverick Viñales (ESP), Suzuki, 0,631 Sekunden zurück. 3 Jorge Lorenzo (ESP), Yamaha, 0,661. Ferner: 6 Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,834. 7 Dani Pedrosa (ESP), Honda, 0,900. – 20 Fahrer im Training.

Moto2: 1 Sam Lowes (GBR), Kalex, 1:53,207 (161,4 km/h). 2 Alex Marquez (ESP), Kalex, 0,054. 3 Takaaki Nakagami (JPN), Kalex, 0,284. Ferner: 5 Johann Zarco (FRA), Kalex, 0,452. 7. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 0,791. 19 Dominique Aegerter (SUI), Kalex, 1,557. 22 Jesko Raffin (SUI), Kalex, 1,752. 24 Robin Mulhauser (SUI), Kalex, 1,791. – 30 Fahrer im Training.

Moto3: 1 Enea Bastianini (ITA), Honda, 1:58,293 (154,5 km/h). 2 Jorge Navarro (ESP), Honda, 0,213. 3 Livio Loi (BEL), Honda, 0,228. – 34 Fahrer im Training.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen