Lugano bleibt in der Champions League auf Kurs

Schlagkräftig: Luganos Matti Hietanen erzielte gegen Constanta elf Punkte zum souveränen Sieg. (Archivbild)
Schlagkräftig: Luganos Matti Hietanen erzielte gegen Constanta elf Punkte zum souveränen Sieg. (Archivbild) © KEYSTONE/EPA PAP/DAREK DELMANOWICZ
Schweizer Meister Pallavolo Lugano erledigt die Pflichtaufgabe in der Champions League gegen Constanta (Rum) souverän. Er gewinnt überlegen 3:0. In der rumänischen Hafenstadt Constanta gab es nie Zweifel am Sieger.

Mit den Satzresultaten von 25:18, 25:8 und 25:22 setzten sich die Tessiner wesentlich deutlicher durch als im Heimspiel vor zwei Wochen. Beste Punktesammler für die “Dragons” aus Lugano waren der Bulgare Teodor Todorov mit 13 und der Finne Matti Hietanen mit 11 Zählern. Die Partie dauerte lediglich 77 Minuten. In der vergangenen Saison hatte der Schweizer Meister gegen seinen rumänischen Antipoden noch zweimal verloren.

Damit wahrten sich die Luganesi die Chance auf den zweiten Gruppenrang hinter dem überlegenen polnischen Champion Rzeszow. Gegen den letztjährigen Champions-League-Finalisten tritt Lugano zum Abschluss Ende Januar an. Entscheidender dürfte das zweite Duell mit dem belgischen Meisterschaftszweiten Asse-Lennik am 21. Januar sein. Das erste Spiel verloren die Schweizer zuhause knapp 2:3.

Ein Sieg gegen die Belgier ist Pflicht, wenn sich Lugano die Chance wahren will, bei der dritten Teilnahme erstmals in die K.o.-Phase der Champions League vorzustossen. Neben dem Gruppensieger stossen auch die besten fünf Zweiten der sieben Gruppen in das Playoff mit zwölf Teams vor. Aktuell liegen die Tessiner mit sieben Punkten drei Zähler vor Asse-Lennik, dass zum Abschluss gegen Constanta mit einem Sieg rechnen kann.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen