Lugano mit zäh erkämpftem Derbysieg

Luganos Raffaele Sannitz jubelt über den 1:0-Führungstreffer im Startdrittel des Tessiner Derbys gegen Ambri-Piotta
Luganos Raffaele Sannitz jubelt über den 1:0-Führungstreffer im Startdrittel des Tessiner Derbys gegen Ambri-Piotta © KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU
Spengler-Cup-Finalist Lugano feiert den sechsten Heimsieg in Serie. Das 3:2 im Penaltyschiessen im Tessiner Derby gegen Ambri-Piotta ist hart erkämpft und eher glückhaft. Ambri verpasste den ersten Derbysieg in Lugano seit dem 24. September 2013 (5:2) nur knapp.

Tim Stapleton ermöglichte Lugano mit seinem Treffer drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit noch das Nachsitzen. Danach besassen Mark Bastl (58.) und Oliver Kamber (59.) noch erstklassige Möglichkeiten, um die Partie zu Gunsten der Gäste zu entscheiden. Im Penaltyschiessen führte Ambri ebenfalls 2:1, ehe Damien Brunner die Partie entschied.

Ambri-Piotta agierte wie vor der Weihnachtspause unter Trainer Hans Kossmann sehr solid und machte Lugano das Leben in allen Zonen schwer.

Inti Pestoni hätte Ambri-Piotta schon unmittelbar vor dem 1:0 von Lugano durch Raffaele Sannitz in Führung bringen können. Der PostFinance-Topskorer der Leventiner zog aber einen Pass zu Elias Bianchi dem eigenen Abschluss vor. Dafür sorgte Mark Bastl postwendend für den Ausgleich.

Ambri-Piotta hätte mit einem Sieg in die Playoff-Ränge vorstossen können. Am Ende kassierten die Leventiner aber die dritte Niederlage aus den letzten acht Spielen.

Lugano – Ambri-Piotta 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 0:0) n.P.

7800 Zuschauer (ausverkauft). – SR Vinnerborg/Wehrli, Borga/Fluri. – Tore: 30. Sannitz (Hofmann, Bertaggia) 1:0. 31. Bastl (Hall) 1:1. 45. Lauper 1:2. 57. Stapleton (Pettersson, Klasen) 2:2. – Penaltyschiessen: Hall 0:1, Martensson 1:1; Giroux -, Klasen -; Pestoni 1:2, Stapleton -; Duca -, Pettersson 2:2; Emmerton -, Brunner 3:2. – Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lugano, 6mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. – PostFinance-Topskorer: Pettersson; Pestoni.

Lugano: Merzlikins; Furrer, Chiesa; Vauclair, Kienzle; Kparghai, Hirschi; Sartori; Klasen, Martensson, Pettersson; Walker, Stapleton, Brunner; Hofmann, Sannitz, Bertaggia; Reuille, Dal Pian, Kostner; Fazzini.

Ambri-Piotta: Zurkirchen; Mäenpää, Sven Berger; Zgraggen, Trunz; Birbaum, Fora; Gautschi; Giroux, Emmerton, Pestoni; Lauper, Hall, Duca; Bianchi, Kamber, Grassi; Monnet, Fuchs, Lhotak; Bastl.

Bemerkungen: Lugano ohne Manzato, Steinmann, Ulmer und Morini (alle verletzt) und Filppula (überzähliger Ausländer), Ambri ohne Flückiger (verletzt) und Nordlund (überzähliger Ausländer). – 49. Pfostenschuss Klasen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen