Luganos Schulden steigen auf 2,23 Mio Franken an

Präsidentin Vicky Mantegazza ist für ein weiteres Jahr bestätigt worden
Präsidentin Vicky Mantegazza ist für ein weiteres Jahr bestätigt worden © KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU
Der HC Lugano muss anlässlich seiner Jubiläums-Generalversammlung (75 Jahre)trotz Playoff-Final und einem deutlich höheren Zuschauerschnitt (über 6000) rote Zahlen präsentieren.

Die AG, in welcher der Profibetrieb und die Elite-Junioren integriert sind, machte einen Verlust von 156’716 Franken, der Verein (Junioren, Frauen) schrieb ein Defizit von 125’395 Franken. Die Gesamtschuld stieg bei einem Aktienkapital von 5,5 Millionen Franken auf 2,23 Millionen an.

Präsidentin Vicky Mantegazza wurde in ihrem Amt für ein weiteres Jahr bestätigt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen