Luzern gewinnt in der 95. Minute

Gegen Lugano eingewechselt und mit dem 2:1 der Matchwinner: Luzerns Tomislav Puljic (Archivbild)
Gegen Lugano eingewechselt und mit dem 2:1 der Matchwinner: Luzerns Tomislav Puljic (Archivbild) © KEYSTONE/URS FLUEELER
Lange sieht es danach aus, als gäbe es zwischen Luzern und Lugano keinen Sieger – bis Tomislav Puljic in der 95. Minute zum 2:1 trifft. Es entbehrte nicht einer gewissen Ironie, dass Puljic als Siegtorschütze in Erscheinung trat.

«Aus disziplinarischen Gründen», wie es offiziell hiess, war der kroatische Innenverteidiger im letzten Spiel beim 2:2 gegen die Young Boys intern suspendiert gewesen. Offenbar soll er, als er verletzt war, bei Auswärtspartien des Teams nicht mitgereist sein.

Gegen Lugano wurde Puljic im Verlauf der zweiten Halbzeit für einen Stürmer eingewechselt – und traf in der Nachspielzeit der Nachspielzeit zum nicht mehr erwarteten 2:1. Er stolperte einen Corner des ebenfalls eingetretenen Filip Ugrinic mit dem Schienbein und mit viel Glück ins Tor der Luganesi.

Bereits das frühe 1:0 durch Ricardo Costa hatte ein Innenverteidiger erzielt, der Portugiese traf mit einem wuchtigen Kopfball. Der Treffer in der 6. Minute war ein rares Highlight vor der Pause. Luganos Ausgleich in der 54. war schön herausgespielt, insbesondere Ezgjan Alioskis Seitenwechsel vor der Hereingabe zu Lorenzo Rosseti 1:1 verdiente Bestnoten.

Luzern – Lugano 2:1 (1:0)

10’798 Zuschauer. – SR Hänni. – Tore: 6. Costa (Corner Neumayr) 1:0. 54. Rosseti (Mariani) 1:1. 95. Puljic (Lustenberger) 2:1.

Luzern: Zibung; Grether, Costa, Affolter, Lustenberger; Christian Schneuwly (88. Rodriguez), Kryeziu, Neumayr (74. Ugrinic), Hyka; Itten (58. Puljic), Marco Schneuwly.

Lugano: Salvi; Padalino, Rouiller, Golemic, Jozinovic; Vecsei, Mariani, Crnigoj; Alioski (95. Mihajlovic), Aguirre (75. Ceesay), Mizrachi (46. Rosseti).

Bemerkungen: Luzern ohne Haas und Juric, Lugano ohne Culina, Piccinocchi, Ponce, Rey, Sabbatini (alle verletzt), Sulmoni und Manzo (Trainer/beide gesperrt). Verwarnungen: 24. Golemic. 33. Mizrachi. 34. Costa. 40. Crnigoj. 58. Hyka. 72. Vecsei. 81. Lustenberger. 91. Ceesay (alle wegen Fouls).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen