Mainz verliert in Ingolstadt 1:2

Skeptischer Blick: Martin Schmidt ist mit Mainz in argen Abstiegssorgen
Skeptischer Blick: Martin Schmidt ist mit Mainz in argen Abstiegssorgen © KEYSTONE/EPA/ARMANDO BABANI
Ein Berner bringt in der Bundesliga einen Walliser in Bedrängnis: Florent Hadergjonaj schiesst für Ingolstadt gegen Mainz das 2:1-Siegestor. Damit rutschen Martin Schmidt und Mainz auf Platz 15 ab.

Die Reserve von Mainz auf den Barrage-Platz, belegt von Augsburg mit dem Schweizer Torhüter Marwin Hitz, beträgt nur noch ein paar Tore. Nach der Niederlage gegen das als Tabellen-Siebzehnter abgeschlagene Ingolstadt ist Mainz seit vier Spielen ohne Sieg und nun punktgleich mit Augsburg.

In den Abstiegskampf sind freilich noch mehrere Teams verwickelt. Borussia Mönchengladbach (10.) etwa ist bloss vier Punkte besser klassiert als das Duo Mainz und Augsburg.

Die Entscheidung führte der Emmentaler Aussenverteidiger Florent Hadergjonaj in der 73. Minute herbei. Der frühere YB-Spieler düpierte den Mainzer Torhüter Jonas Lössl mit einer Flanke, die zum erfolgreichen Torschuss wurde. Es war das erste Tor von Hadergjonaj in der 1. Bundesliga.

Zu den zitternden Klubs gehören auch Bayer Leverkusen und Wolfsburg, die sich in einem spektakulären Abnützungskampf 3:3 trennten. Leverkusen spielte nicht gut, führte aber bis in die Schlussphase hinein 2:0, ehe Mario Gomez mit einem Hattrick innerhalb von sieben Minuten und seinen Toren sechs bis acht in der Rückrunde die Partie wendete. Doch als die Gäste wie die Sieger aussahen, schaffte Leverkusen durch den kurz zuvor eingewechselten Kai Havertz seinerseits den Ausgleich zum 3:3.

Wolfsburg bleibt unter dem neuen Trainer Andries Jonker ungeschlagen. Mit dem Niederländer haben die Niedersachsen in vier Spielen acht Punkte geholt. Bayer Leverkusen dagegen schaffte die Trendwende nicht; der Champions-League-Achtelfinalist hat aus den letzten fünf Partien bloss zwei Punkte gewonnen und verbleibt deshalb im Abstiegskampf.

Ingolstadt – Mainz 2:1 (1:0). – 14’500 Zuschauer. – Tore: 10. Bregerie 1:0. 70. Öztunali 1:1. 73. Hadergjonaj 2:1. – Bemerkung: Ingolstadt mit Hadergjonaj, Mainz ohne Frei (nicht im Aufgebot).

Bayer Leverkusen – Wolfsburg 3:3 (1:0). – 28’576 Zuschauer. – Tore: 40. Bellarabi 1:0. 65. Volland 2:0. 80. Gomez 1:2. 83. Gomez 2:2. 87. Gomez (Foulpenalty) 2:3. 89. Havertz 3:3. – Bemerkungen: Leverkusen mit Mehmedi (bis 59.), Wolfsburg ohne Benaglio (Ersatz) und Rodriguez (verletzt).

Rangliste: 1. Bayern München 26/65 (67:13). 2. RB Leipzig 26/52 (47:28). 3. Hoffenheim 26/48 (49:26). 4. Borussia Dortmund 26/47 (55:28). 5. Hertha Berlin 26/40 (35:33). 6. 1. FC Köln 26/37 (38:31). 7. Eintracht Frankfurt 26/37 (26:27). 8. SC Freiburg 26/35 (34:47). 9. Schalke 04 26/34 (33:28). 10. Borussia Mönchengladbach 26/33 (30:34). 11. Bayer Leverkusen 26/32 (40:43). 12. Werder Bremen 26/32 (39:46). 13. Wolfsburg 26/30 (26:37). 14. Hamburger SV 26/30 (26:47). 15. Mainz 05 26/29 (34:43). 16. Augsburg 26/29 (24:40). 17. Ingolstadt 26/22 (25:43). 18. Darmstadt 26/15 (17:51).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen