Manchester United wahrt Hoffnungen auf Champions League

Wayne Rooney (rechts) und Trainer Louis van Gaal sind mit Manchester United wieder auf Kurs
Wayne Rooney (rechts) und Trainer Louis van Gaal sind mit Manchester United wieder auf Kurs © KEYSTONE/EPA/HANNAH MCKAY
Manchester United kann die nächste Saison mit einem internationalen Wettbewerb planen. Englands Rekordmeister gewinnt seine drittletzte Partie der Premier League in Norwich 1:0 und festigt Platz 5.Juan Mata erzielte in der 72.

Minute den einzigen Treffer beim stark abstiegsbedrohten Tabellenvorletzten. Die Vorbereitung leistete Wayne Rooney, der sich im Strafraum behauptet und quer abgelegt hatte.

Zwei Runden vor Schluss liegt Manchester United damit einen Punkt hinter dem viertplatzierten Stadtrivalen City und darf weiter auf die Teilnahme an der Champions League in der nächsten Saison hoffen. Zumindest mit der Europa League kann das Team von Louis van Gaal planen: Das Polster auf Platz 7 (Southampton) beträgt sechs Punkte. Am Sonntag kann Liverpool (8.) mit einem Sieg gegen Watford auf fünf Punkte heranrücken.

Leicester City fuhr in seinem ersten Spiel als englischer Meister einen klaren 3:1-Sieg gegen Everton ein. Jamie Vardy erzielte seine Ligatreffer 23 und 24 und verpasste 20 Minuten vor Schluss zudem die Chance, vom Penaltypunkt in der Torschützenliste mit Tottenhams Ligatopskorer Harry Kane gleichzuziehen. Gleichwohl glich Leicesters unbeschwerter Auftritt einem Schaulaufen. Im Anschluss durften die Sensationsmeister die Meistertrophäe in die Höhe stemmen – auch Gökhan Inler, dem Trainer Claudio Ranieri trotz der gefallenen Titelentscheidung keine Einsatzminuten gewährte.

Eine Liga tiefer hat neben Burnley auch Middlesbrough den Aufstieg in die Premier League geschafft. Ein 1:1 im Heimspiel gegen den punktgleichen Rivalen Brighton reichte den “Smoggies” für den zweiten Schlussrang. Letztlich gab die nur um zwei Treffer bessere Tordifferenz den Ausschlag zugunsten von Middlesbrough, das nach sieben Jahren wieder erstklassig ist.

Brighton darf trotzdem weiter von der Premier League träumen. Gemeinsam mit Hull City, Derby County und Sheffield spielt der Tabellendritte in zwei Play-off-Runden den dritten und letzten Aufsteiger aus.

England. Premier League. Die wichtigsten Kurztelegramme:

Norwich City – Manchester United 0:1 (0:0). – 27’132 Zuschauer. – Tor: 72. Mata 0:1. – Bemerkungen: Norwich ohne Klose (verletzt).

Crystal Palace – Stoke City 2:1 (0:1). – 24’000 Zuschauer. – Tore: 27. Adam 0:1. 47. Gayle 1:1. 68. Gayle 2:1. – Bemerkungen: Stoke City mit Shaqiri (bis 65.).

Sunderland – Chelsea 3:2 (1:2). – 47’050 Zuschauer. – Tore: 14. Diego Costa 0:1. 41. Khazri 1:1. 45. Matic 1:2. 67. Borini 2:2. 70. Defoe 3:2. – Bemerkungen: 95. Gelb-Rote Karte gegen Terry (Chelsea).

Leicester – Everton 3:1. – 32’140 Zuschauer. – Tore: 5. Vardy 1:0. 33. King 2:0. 65. Vardy (Foulpenalty) 3:0. 88. Mirallas 3:1. – Bemerkungen: Leicester ohne Inler (Ersatz). 72. Vardy (Leicester) verschiesst Penalty.

Resultate: Norwich City – Manchester United 0:1. Bournemouth – West Bromwich Albion 1:1. Sunderland – Chelsea 3:2. Aston Villa – Newcastle 0:0. Crystal Palace – Stoke City 2:1. West Ham United – Swansea City 1:4. Leicester City – Everton 3:1.

Rangliste: 1. Leicester City 37/80 (67:35). 2. Tottenham Hotspur 36/70 (67:28). 3. Arsenal 36/67 (59:34). 4. Manchester City 36/64 (68:38). 5. Manchester United 36/63 (44:31). 6. West Ham United 36/59 (61:47). 7. Southampton 36/57 (53:39). 8. Liverpool 35/55 (59:48). 9. Chelsea 36/48 (57:51). 10. Stoke City 37/48 (39:54). 11. Swansea City 37/46 (41:51). 12. Watford 35/44 (36:42). 13. Everton 36/44 (56:52). 14. Crystal Palace 37/42 (38:47). 15. West Bromwich Albion 37/42 (33:47). 16. Bournemouth 37/42 (44:64). 17. Sunderland 36/35 (43:60). 18. Newcastle 37/34 (39:64). 19. Norwich City 36/31 (35:62). 20. Aston Villa 37/17 (27:72).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen