Mann schiesst nach Streit mit Pistole

Der Vorfall passierte gegen 16.30 Uhr in Schaan.
Der Vorfall passierte gegen 16.30 Uhr in Schaan. © Schreentshot Here
Ein bewaffneter Mann schiesst am Donnerstagnachmittag im liechtensteinischen Schaan mit einer Pistole in die Luft und flüchtet. Hintergrund ist vermutlich ein Streit. Die Polizei konnte den Mann festnehmen.

Wie die Landespolizei Liechtenstein mitteilt, hat am Donnerstagnachmittag ein 39-jähriger Mann mit einer Pistole in die Luft geschossen. Danach ist er in den angrenzenden Denner geflüchtet. Eine Polizeipatrouille konnten den Täter stellen, als dieser das Geschäft wieder verlassen wollte. Bewaffnet war er zu diesem Zeitpunkt nicht mehr.

Tatwaffe sichergestellt

Am Tatort konnte die Polizei bislang eine Patronenhülse sicherstellen. Da der Verdächtigte die Waffe auf der Flucht weggeworfen hatte, wurde ein Sprengstoffhund zum Aufspüren der Tatwaffe aufgeboten. Zwischenzeitlich konnte die Waffe gefunden werden. Abklärungen zur Waffe und der Munition laufen noch.

Mit Erschiessung gedroht

Weitere Ermittlungen und Zeugenbefragungen ergaben, dass es auf dem Parkplatz vor dem Geschäft zu einem verbalen Streit zwischen dem Verdächtigten und einer weiteren Person gekommen ist. Dabei soll der Täter dem Opfer mit dem Erschiessen gedroht zu haben und gleichzeitig mit der Pistole mindestens einen Schuss in die Luft abgegeben haben.

Personen wurden beim Vorfall keine verletzt.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen