Mann stirbt nach Selbstunfall

Der Fahrer wurde beim Unfall tödlich verletzt.
Der Fahrer wurde beim Unfall tödlich verletzt. © Kapo GR
In Obermutten im Kanton Graubünden hat sich am Montagnachmittag ein tödlicher Unfall ereignet. Ein Auto ist von der Strasse geraten und einen Abhang hinuntergestürzt. Der Fahrer verstarb noch vor Ort, der Beifahrer blieb unverletzt.

Das Auto war um 14.20 Uhr von Mutten nach Obermutten unterwegs, als der 67-jährige Fahrer von der Strasse geriet. Der 71-jährige Beifahrer konnte das Fahrzeug verlassen, bevor es einen Abhang hinunter stürzte. Er blieb unverletzt.

Das Fahrzeug stürzte rund 160 Meter einen Abhang hinunter, an einem Chalet kam es zum Stehen. Den 67-jährigen Fahrer schleuderte es nach 120 Metern aus dem Auto, der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Der unverletzte Beifahrer wurde am Unfallort untersucht. Die Kantonspolizei Graubünden und die Staatsanwaltschaft untersuchen den Unfallhergang.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen