Mann stürzt auf Schienen – von Zug überrollt

Mann stürzt auf Schienen – von Zug überrollt
© Zugskompositionen der RhB im Bahnhof von Landquart. (KEYSTONE/Arno Balzarini)
Dramatische Szenen gestern Nachmittag in Landquart: Ein 27-jähriger Mann ist bei einem Unfall am Bahnhof Ried in Landquart tödlich verletzt worden. Nachdem er sich ein Billet gekauft hatte, stürzte er auf die Schienen.

Der einheimische Mann löste um zirka 13:15 Uhr am RhB-Bahnhof Ried im Industriequartier ein Billett. Laut Aussagen von Augenzeugen wurde dem Mann danach unwohl. Er trat einige Schritte retour und stürzte rücklings auf die Schienen. Gleichzeitig fuhr eine Zugskomposition mit Fahrtrichtung Chur in den Bahnhof ein. “Wir gehen von einem medizinischen Problem aus”, sagt Roman Rüegg, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden, auf Anfrage von FM1Today. Zudem sei der Bahnsteig sehr schmal.

Obwohl eine sofortige Schnellbremsung eingeleitet wurde, fuhr der Zug über den auf dem Geleise liegenden Mann. Das Rettungsteam des Kantonsspitals Graubünden konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Für die Betreuung der Augenzeugen wurde das Care Team Grischun aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden untersuchen den genauen Unfallhergang.

Der Bahnbetrieb war während rund zweieinhalb Stunden unterbrochen. (mla/kapo)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen