Mann tot aufgefunden

Der Flug von der Ebenalp nach Wasserauen ist bei Gleitschirmfliegern sehr beliebt.
Der Flug von der Ebenalp nach Wasserauen ist bei Gleitschirmfliegern sehr beliebt. © Hanspeter Schiess/St.Galler Tagblatt
Die Kantonspolizei Innerrhoden hat einen 62-jährigen Mann tot im sehr steilen und dicht bewaldeten Gelände südöstlich von Wasserauen aufgefunden.

Am Sonntagabend wurde die Polizei darauf aufmerksam gemacht, dass ein Cabriolet seit Donnerstag auf einem Parkplatz in Wasserauen abgestellt ist. Der Autobesitzer konnte nicht erreicht werden. Die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden informierte darauf die Angehörigen des Mannes. Diese bestätigten, dass der 62-Jährige seit Donnerstag nirgends mehr aufgetaucht ist.

In Absprache mit den Angehörigen wurde eine Notsuche nach dem Handy des Vermissten eingeleitet. Am Sonntag, kurz nach 18 Uhr, wurde das Telefon und so auch der leblose Körper des Mannes gefunden.

Laut Polizei fuhr der Mann am Donnerstag nach Wasserauen. Von dort fuhr er samt Gleitschirm mit der Luftseilbahn auf die Ebenalp. Dort startete er und landete an einem noch unbekannten Ort, wo er sein Fluggerät zusammenpackte. Aus noch nicht bekannten Gründen stürzte er danach im Gelände ab und zog sich tödliche Verletzungen zu.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft von Appenzell Innerrhoden wird die Todesursache abgeklärt.

(Kapo AI/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen