Mann wirft sein Baby aus Fenster

Mia und Noah sind weiterhin die beliebtesten Vornamen.
Mia und Noah sind weiterhin die beliebtesten Vornamen. © Taglatt
Bei einem Beziehungsstreit hat ein Mann im rheinland-pfälzischen Frankenthal sein zwei Monate altes Baby aus einem Fenster im zweiten Stock geworfen. Der Säugling starb laut Polizei und Staatsanwaltschaft in der Nacht zum Samstag vor Ort an seinen Verletzungen.

Der Tatverdächtige brachte demnach auch seine vier und sechs Jahre alten Kinder mit einem Messer in seine Gewalt, ehe er von Polizeibeamten überwältigt wurde.

Den Angaben zufolge stritt sich der 32-Jährige gegen 01.30 Uhr mit seiner 20-jährigen Partnerin. Im Verlauf der Auseinandersetzung habe der Mann mit einem Messer auf die Frau eingestochen, die aus der Wohnung geflüchtet sei. Daraufhin habe der Mann das gemeinsame Baby aus dem Fenster geworfen.

Als die von einem Notruf alarmierte Polizei eintraf, hatte der 32-Jährige den Angaben zufolge seine beiden älteren Kinder aus einer früheren Beziehung im Arm und das Messer in der Hand. Der Mann sei von den Beamten überwältigt und festgenommen worden.

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft wurde das sechsjährige Mädchen verletzt und musste im Spital behandelt werden. Auch die Partnerin des Mannes sei vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht worden. Der Tatverdächtige habe ebenfalls Verletzungen erlitten und sei ins Spital gekommen. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel