Ferguson fürchtet sich vor Klopp

Immer in Lachen im Gesicht, mit seinen grossen weissen Zähnen: Manchester Uniteds Trainerlegende Alex Ferguson zeigt sich beeindruckt vom neuen Liverpool-Coach Jürgen Klopp
Immer in Lachen im Gesicht, mit seinen grossen weissen Zähnen: Manchester Uniteds Trainerlegende Alex Ferguson zeigt sich beeindruckt vom neuen Liverpool-Coach Jürgen Klopp © KEYSTONE/AP/JON SUPER
Manchester Uniteds Trainerlegende Alex Ferguson ist besorgt darüber, dass Liverpool unter seinem neuen Coach Jürgen Klopp zu alter Stärke zurückfinden könnte.

Trotz Liverpools Niederlage am Wochenende in Newcastle sieht Sir Alex Ferguson, der Manchester United zwischen 1986 und 2013 zu 13 englischen Meistertiteln und zwei Champions-League-Siegen führte, den grossen Rivalen auf gutem Weg – dank dem neuen Coach Jürgen Klopp, der an der Anfield Road im Oktober Brendan Rodgers ablöste.

“Er ist eine fantastische Persönlichkeit, mit seinen grossen weissen Zähnen, die immer zu lachen scheinen”, sagte Ferguson gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Der Schotte war auch beeindruckt, wie der ehemalige Dortmund-Trainer nach der Niederlage reagierte. “Er ging sofort zum gegnerischen Trainer Steve McClaren und gratulierte ihm. Das zeigt ganz einfach seine Klasse.”

Er kenne Klopp von verschiedenen Trainerseminaren ziemlich gut, führte Ferguson weiter aus. “Er wird in Liverpool mit seiner Persönlichkeit, seinem Elan und seinem Wissen eine Veränderung herbeiführen.” Und dies macht Ferguson Angst. “Ich mache mir Sorgen. Wenn es etwas gibt, das United nicht will, dann ist es, von Liverpool überholt zu werden.”

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen