Marc Gisin bester Schweizer im Abschlusstraining

Marc Gisin nimmt nach seiner schweren Hirnerschütterung einen neuen Anlauf
Marc Gisin nimmt nach seiner schweren Hirnerschütterung einen neuen Anlauf © KEYSTONE/URS FLUEELER
Marc Gisin ist auch beim Abschlusstraining zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Val Gardena der beste Schweizer. Der Engelberger belegt den 20. Platz. Tags zuvor hatte Marc Gisin mit Nummer 42 als Neunter überrascht, und auch am Donnerstag hielt sich der Engelberger gut.

Nach seinem schweren Sturz im letzten Winter in Kitzbühel, wo er sich an der Hausbergkante eine schwere Hirnerschütterung zugezogen hatte, befindet sich der Innerschweizer auf dem Weg zurück. Zumindest seine Leistungen im Training stimmen ihn zuversichtlich. Dass er allerdings als 20. der bestklassierte der Schweizer Equipe war, ist kein gutes Zeichen.

Neben ihm hielt sich einzig der Ostschweizer Ralph Weber (26.) in den Top 30. Carlo Janka, der in Übersee in den ersten beiden Abfahrten in Lake Louise und in Beaver Creek als Fünfter überraschend gut gefahren war, verpasste im Abschlusstraining die Einfahrt in die Ciaslatt komplett und landete auf einem der letzten Plätze.

Den Sieg im Grödnertal werden wohl andere unter sich ausmachen. Aksel Lund Svindal, der Gewinner der beiden ersten Abfahrten des Winters, realisierte wie schon am Mittwoch Bestzeit. Sein Landsmann Kjetil Jansrud und der amerikanische Vorjahressieger Steven Nyman, der in Val Gardena nach 2006, 2012 und 2014 seinen vierten Abfahrtssieg anvisiert, büssten aber nur 24 bzw. 26 Hundertstel ein.

Val Gardena (It). Zweites Training für die Weltcup-Abfahrt der Männer vom Samstag: 1. Aksel Lund Svindal (No) 1:57,09. 2. Kjetil Jansrud (No) 0,24 zurück. 3. Steven Nyman (USA) 0,26. 4. Travis Ganong (USA) 0,28. 5. Wiley Maple (USA) 0,45 (mit Torfehler). 6. Peter Fill (It) 0,47. 7. Guillermo Fayed (Fr) 0,48. 8. Johan Clarey (Fr) 0,49. 9. Jared Goldberg (USA) 0,50. 10. Matthias Mayer (Ö) 0,66. Ferner: 12. Erik Guay (Ka) 0,78. 17. Dominik Paris (It) 1,05. 20. Marc Gisin (Sz) 1,43. 26. Ralph Weber (Sz) 1,65. 41. Niels Hintermann (Sz) 2,21. 45. Hannes Reichelt (Ö) 2,43. 48. Patrick Küng (Sz) 2,54. 49. Nils Mani (Sz) 2,71. 58. Fernando Schmed (Sz) 3,13. 67. Carlo Janka (Sz) 3,84. 71. Amaury Genoud (Sz) 6,52. 72. Gino Caviezel (Sz) 6,75. – 73 Fahrer gestartet und klassiert. – Nicht gestartet: Sandro Viletta (Sz).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen