Scharapowa und Halep treten nicht an, Serena Williams gibt auf

Für Maria Scharapowa begann die neue Saison nicht nach Wunsch
Für Maria Scharapowa begann die neue Saison nicht nach Wunsch © KEYSTONE/EPA/FILIP SINGER
Titelverteidigerin Maria Scharapowa und Simona Halep erklären am WTA-Turnier in Brisbane kurz vor ihrer Auftaktpartie Forfait. Serena Williams gibt ihre Partie am Hopman Cup auf.

Wenige Stunden vor dem geplanten Erstrundenduell am Dienstag gegen ihre Landsfrau Jekaterina Makarowa gab Maria Scharapowa wegen einer Unterarmverletzung Forfait. Diese hatte sich die Weltnummer 4 vor wenigen Tagen im Training zugezogen.

Beim Rückzug handle es sich um eine Vorsichtsmassnahme im Hinblick auf das am 18. Januar beginnende Australian Open in Melbourne, so die 28-jährige Russin, die 2015 in Brisbane den Titel gewonnen und später in Melbourne den Final erreicht hatte. Scharapowa wäre in Brisbane eine mögliche Gegnerin von Belinda Bencic in den Viertelfinals gewesen.

Kurz nach Scharapowa gab auch die topgesetzte Simona Halep ihren Rückzug bekannt. Die Weltnummer 2 aus Rumänien, die in der Startrunde von einem Freilos profitierte, begründete ihren Verzicht mit Problemen mit der linken Achillessehne. Halep hofft, dass sie bereits nächste Woche beim Turnier in Sydney wieder antreten kann.

Ebenfalls in dieser Woche kaum mehr spielen wird Serena Williams. Die Weltranglisten-Erste gab am Hopman Cup in Perth in der Begegnung der USA gegen Australien ihr Einzel gegen Jarmila Wolfe beim Stand von 7:5, 2:1 auf. In der ersten Begegnung der USA gegen die Ukraine am Montag hatte die 34-jährige Amerikanerin wegen einer Entzündung im Knie auf einen Einsatz bereits verzichtet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen