Mariah Carey verlangt, dass Restaurants ihre Songs spielen

Mariah Carey weiss, was sich für eine Diva geziemt: Offenbar verlangt sie von Restaurants, während ihrer Anwesenheit ausschliesslich ihre Musik zu spielen. (Archivbild)
Mariah Carey weiss, was sich für eine Diva geziemt: Offenbar verlangt sie von Restaurants, während ihrer Anwesenheit ausschliesslich ihre Musik zu spielen. (Archivbild) © KEYSTONE/AP Invision/DONALD TRAILL
“Mariah Carey hebt das Diven-Gehabe auf ein ganz neues Level”, titelt die “New York Post”. In Capri liess sie im Restaurant “Aurora” zu ihrem Einmarsch überlaut einen Song von sich spielen. Auch den Rest des Abends durfte ausschliesslich ihre Musik aufgelegt werden.

Carey, die mit ihren fünfjährigen Zwillingen und ihrem Verlobten, dem Milliardär James Packer, auf einer Yacht im Mittelmeer kreuzt, sei ausserordentlich gut gelaunt gewesen, sagte eine Gewährsperson der “Post”. Im “Aurora” tauchte sie mit einer Entourage von etwa zehn Leuten auf, darunter Uma Thurmans Ex Arki Busson.

Nur einmal an dem Abend beklagte jemand an Careys Tisch, man möge doch lieber etwas mit mehr Upbeat auflegen. Das Restaurantpersonal spielte darauf Careys Hit “Fantasy” – sehr zum Gaudi von Careys Gästen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen