Marion Weibel ist die neue Apfelkönigin

Marion Weibel ist die Thurgauer Apfelkönigin 2018
Marion Weibel ist die Thurgauer Apfelkönigin 2018 © Tagblatt/Hanspeter Schiess
Der Thurgau hat eine neue Apfelkönigin: Marion Weibel aus Rickenbach setzte sich an der Olma gegen alle ihre Konkurrentinnen durch und darf sich die Krone aufsetzen lassen.

Thurgauer Zeitung/Rossella Blattmann

Sie hat es geschafft! Marion Weibel aus Rickenbach ist die 20. Thurgauer Apfelkönigin. Die 26-jährige Tänzerin konnte Jury und Publikum mit ihrer gewinnenden Art von Anfang an von sich überzeugen. «Ich habe natürlich gehofft, dass ich gewinne. Genau weiss man es nie. In die Top 3 zu kommen, war schon ein Highlight», sagt die frisch gebackene Apfelkönigin kurz nach ihrer Wahl. Dass die Rickenbacherin am Schluss mit dem Krönchen auf dem Kopf von der Olma nach Hause gehen darf, ist auch ihrem Vater geschuldet. «Den Sieg verdanke ich meinem Vater. Er hat mich zur Wahl angemeldet», so die Thurgauerin.

Tiziana Castauro aus Rorschach und Lea Rutishauser aus Neukirch-Egnach schafften es ebenfalls in die Top 3. Die Apfelkönigin 2016/17, Angela Stocker, setzte kurz vor 16 Uhr der neuen Königin Marion das Krönchen auf und verdrückte dabei ein paar Tränchen. Gleich nach der Krönung folgte Marion Weibels erste Amtshandlung: der Startschuss zum Säulirennen.


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel