Markierungs-Wirrwarr am Bahnhof St.Gallen

Von Angela Müller
Für Sehende führt die Blindenmarkierung in die Wand. Blinde nutzen sie zuzeit gar nicht.
Für Sehende führt die Blindenmarkierung in die Wand. Blinde nutzen sie zuzeit gar nicht. © @FM1Today
Der Bahnhofplatz St.Gallen präsentiert sich zurzeit als grosses Durcheinander von Abschrankungen und lärmigen Baumaschinen. Mittendrin ein wildes Wirrwarr von Markierungen für Sehbehinderte: Was für uns Sehende wie ein Alptraum für Blinde wirkt, hat System. Ganz pannenfrei geht es aber nicht immer.

“Täglich testet eine blinde Person die markierten Wege am Bahnhof St. Gallen und meldet seine Beobachtungen bei uns”, sagt Esther Räber-Schönenberger von der Kommunikation der Stadt St.Gallen. Dies ist dringend nötig, weil sich die Situation auf der Riesenbaustelle Bahnnhofplatz laufend verändert. “Wegen dem Baulärm fällt es den Blinden doppelt schwer sich zu orientieren.”

 

Für Sehende führt die Blindenmarkierung in die Wand. Blinde nutzen sie zuzeit gar nicht. @FM1Today

Für Sehende führt die Blindenmarkierung in die Wand. Blinde nutzen sie zuzeit gar nicht. @FM1Today

Passanten  fragen sich denn auch, wie sich jemand, der nichts sieht, hier überhaupt zurechtfinden kann. “Eine Hotline erklärt den Blinden laufend, was sich verändert hat”, sagt Räber. Allerdings: Die meisten Markierungen auf dem Bahnhofplatz selbst werden zurzeit nicht genutzt. “Der Bahnhofplatz ist viel zu gefährlich, die Blinden werden östlich beim Rathaus oder westlich beim Appenzeller Bahnhof aus dem Bahnhofareal geführt”, sagt Räber.

IMG_3483

Verwirrend: Markierungen enden scheinbar im Nichts. Sie sind aber so angelegt, dass Blinde wissen, welche Hilflslinien gültig sind und welche nicht. ©FM1Today

“Im Grunde ist es eine immense Koordinationsarbeit, damit Blinde ihren Weg sicher finden”, sagt Räber. Bauplaner, Bauarbeiter, die Blindenorganisation Obvita und die Polizei sind täglich involviert. “Am Freitag hatten wir ein Problem östlich neben dem Rathaus. Hier sollte der Blindenweg vom Gleis 1 beim Rathausgebäude vorbei über die Strasse führen. Dummerweise wurden gerade Bauelemente für den bedachten Veloparkplatz abgelegt zudem parkieren Autos und Lieferwagen trotz signalisiertem Halteverbot neben dem Rathaus.”

001

Tafelsalat: Wegen unklaren Signalen stellen Autolenker ihre Wagen direkt auf den geplanten Blinden-Weg. Bauelemente im Hintergrund verhindern das Durchkommen definitiv. ©FM1Today

 

Dass Autos im Haltevervot stehen, liegt auch an der unklaren Signalisation. “Die Polizei wird dies so schnell wie möglich beheben.” Wie es mit den falsch deponierten Bauelementen weitergeht, weiss Räber im Moment noch nicht. “Ich muss mich mit der Bauleitung in Verbindung setzen –  bis übers Wochenende sollte der Weg wieder hindernisfrei sein.”

IMG_3480

Die Baulatten am Boden lassen diesen Blindenweg im Westbahnhof nicht zur Sackgasse werden. ©FM1Today

 

 

 

 


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel