Martin Fourcade wieder in Gelb

Martin Fourcade mit ernster Miene vor dem Start
Martin Fourcade mit ernster Miene vor dem Start © KEYSTONE/AP TT News Agency/CHRISTINE OLSSON/TT
Martin Fourcade gewinnt die Verfolgung in Östersund (Sd). Der Franzose bringt den Vorsprung aus dem Sprint locker über die Runden und übernimmt das Gelbe Trikot.Fourcade legte somit einen identischen Start hin wie vor Jahresfrist.

Der Gesamtweltcup-Sieger der vergangenen vier Winter hatte auch 2014 zunächst im Einzel enttäuscht und danach mit einem Doppelsieg im Sprint und in der Verfolgung die Stärkeverhältnisse wieder zurecht gerückt. Das Gelbe Trikot des Weltcup-Führenden gehört nun auch Fourcade, da Ole Einar Björndalen (No) mit Rang 11 zu wenig Punkte holte.

Fourcade blieb trotz drei Schiessfehlern unangetastet. Arnd Peiffer (De) verhinderte einen französischen Doppelsieg. Er fing Quentin Fillon Maillet kurz vor dem Ziel ab. Im Verfolgungsrennen der Frauen stiess Kaisa Mäkäräinen (Fi) von Position 10 an die Spitze vor.

Im Schweizer Team erwischte insbesondere Benjamin Weger einen schwarzen Tag. An 16. Position gestartet, fiel er nach acht Schiessfehlern auf Rang 59 zurück. Die Olympia-Zweite Selina Gasparin, die hinten im Feld losgelaufen war, holte sich als 39. noch zwei Weltcuppunkte. Vier Strafrunden verhinderten einen Vorstoss ins Mittelfeld. Aita Gasparin als 48. und Lena Häcki mit Rang 56 verfehlten ihre Zielsetzung ebenfalls.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen