Martin Scorsese bringt Rolls-Royce-Film auf die Leinwand

Martin Scorsese hat mit 73 noch viel vor. Als nächstes produziert er einen Spielfilm zur Geschichte der Automarke Rolls Royce (Archiv Januar 2016).
Martin Scorsese hat mit 73 noch viel vor. Als nächstes produziert er einen Spielfilm zur Geschichte der Automarke Rolls Royce (Archiv Januar 2016). © KEYSTONE/AP Invision/EVAN AGOSTINI
Martin Scorsese, der zuletzt “The Wolf of Wall Street” in die Kinos brachte, will jetzt die Geschichte der Automarke Rolly-Royce erzählen. Er ist als Produzent des Films “Silver Ghost” an Bord. Regie führt gemäss “The Hollywood Reporter” der Brite Asif Kapadia.

Der Regisseur wurde mit der Dokumentation “Amy” über den Aufstieg und Absturz der Sängerin Amy Winehouse bekannt. Über die Besetzung der Filmrollen und den Drehbeginn wurde zunächst nichts bekannt.

Die britische Automarke Rolls-Royce ist der Inbegriff für Luxus auf Rädern. Dahinter steckt die Geschichte von dem begüterten Aristokratensohn Rolls und dem Selfmademan Royce, die sich 1904 begegneten. Zwei Jahre später brachten sie ein silberfarben lackiertes Auto auf den Markt, das als der legendäre “Silver Ghost” bekannt wurde.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen