Martina Hingis macht das Wurstel-Ritual

Martina Hingis - hier zwischen Roman Kilchsperger (r) und Chris von Rohr - ist keine Zimperliesl: In Rom zierte sie sich kürzlich nicht, einen frivolen Würstchen-Test zu absolvieren. (Archivbild)
Martina Hingis - hier zwischen Roman Kilchsperger (r) und Chris von Rohr - ist keine Zimperliesl: In Rom zierte sie sich kürzlich nicht, einen frivolen Würstchen-Test zu absolvieren. (Archivbild) © KEYSTONE/EDDY RISCH
Am Rande des WTA-Turniers in Rom stand Martina Hingis ein bizarr-frivoles Ritual durch: Nichtsahnend hatte sie in einer Bierbeiz das “Kilometer-Wurstel”-bestellt. Dieses freilich wurde nicht wie üblich horizontal, sondern vertikal serviert. Sie machte den Jux mit.

Unter den anfeuernden Rufen der Belegschaft und der Kunden – “Beiss rein! Beiss rein!” – streifte sie laut “annabelle” “jedes Fitzelchen Divenhaftigkeit ab”, grinste cool, fletschte die Zähne und biss rein, bis das Fett spritzte. Das ganze Restaurant soll gejohlt haben.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen