Marwin Hitz zwischen Anfield Road und Baby-Glück

Vor einer Woche wirkte Augsburg-Goalie Marwin Hitz im Vorfeld des Europa-League-Heimspiels gegen Liverpool (0:0) noch ganz entspannt
Vor einer Woche wirkte Augsburg-Goalie Marwin Hitz im Vorfeld des Europa-League-Heimspiels gegen Liverpool (0:0) noch ganz entspannt © KEYSTONE/EPA dpa/STEFAN PUCHNER
Marwin Hitz steht am Donnerstag mit Augsburg im Sechzehntelfinal-Rückspiel der Europa League bei Liverpool nicht nur sportlich vor einer grossen Herausforderung.

Weil seine hochschwangere Frau in diesen Tagen das zweite gemeinsame Kind erwartet, stand der Einsatz des 28-jährigen Goalies auf der Kippe. Gleichwohl ist Hitz am Mittwoch mit der Mannschaft nach England geflogen. “Alles ist abgesprochen”, sagte der Ostschweizer gegenüber der Deutsche Presse-Agentur dpa im Hinblick auf den persönlich schwierigen Spagat zwischen Privatleben und Job.

Der Nati-Keeper, der sich zurzeit in einer beneidenswerten Form befindet, hat sich mit dem Bundesligist im Hinspiel (0:0) eine gute Ausgangslage erarbeitet und hofft mit einem Exploit an der Anfield Road gegen das Team von Jürgen Klopp auf einen Einzug in die nächste K.o.-Runde.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen