Maschine gerät in Brand

Die Maschine geriet in Brand.
Die Maschine geriet in Brand. © Kapo SG
In Heerrbrugg brannte in einem Gewerbebetrieb eine Stahlbearbeitungsmaschine. Mitarbeiter versuchten, das Feuer zu löschen, doch erst die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. 

Aus bisher unbekannten Gründen geriet am Mittwochabend eine selbständig laufende Stahlbearbeitungsmaschine in Brand, während sie Werkteile bearbeitete. Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, ergriff das Feuer schnell die ganze Maschine und breitete sich bis an die Hallendecke aus. Vier Mitarbeiter versuchten mit mehreren Feuerlöschern, den Brand zu bekämpfen. Erst die ausgerückte Feuerwehr Berneck-Au-Heerbrugg schaffte dies jedoch.

Wegen inhaliertem Rauch musste ein 52-jähriger Arbeiter vor Ort von einem Notarzt behandelt werden. Ein 31-jähriger Arbeiter wurde aus demselben Grund mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht.

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei St.Gallen untersucht derzeit die Brandursache. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200‘000 Franken. (kapo)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen