Matt Damon glaubt trotz Krieg und Krisen weiter an die Menschheit

Lässt sich nicht unterkriegen: Trotz Krieg und Krisen will sich US-Schauspieler Matt Damon den Glauben an das Gute im Menschen nicht nehmen lassen. (Archivbild)
Lässt sich nicht unterkriegen: Trotz Krieg und Krisen will sich US-Schauspieler Matt Damon den Glauben an das Gute im Menschen nicht nehmen lassen. (Archivbild) © Keystone/AP Invision/JOEL RYAN
Hollywood-Star Matt Damon (“Jason Bourne”) bleibt auch in weltpolitisch unruhigen Zeiten Optimist. “Natürlich bleibt mir nicht verborgen, dass es genug Gründe gibt, pessimistisch zu sein. Immer kleinere Gruppen von Menschen können immer grösseren Schaden anrichten.

Es brauche längst kein riesiges Heer mehr, um Kriege zu führen – “aber trotz aller Krisenherde bleibe ich positiv”, sagte der 45-Jährige der Zeitschrift “Freundin”. “Ich bin von Natur aus Optimist”, ergänzte der 45-Jährige.

“Gerade wenn es um die Frage geht, was uns als Menschheit erwartet, blicke ich zuversichtlich in die Zukunft. In den zurückliegenden Jahrhunderten hat sich die Lebensqualität schliesslich ständig verbessert. Ich hoffe, die neuen Technologien helfen uns, diesen Trend fortzusetzen.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen