Matthias Sempach: Ich bin schliesslich nicht Justin Bieber

Er ist zwar nicht ganz so berühmt wie Justin Bieber: Trotzdem wird Schwinger Matthias Sempach im Ausgang ständig erkannt und genaustens beobachtet (Archiv).
Er ist zwar nicht ganz so berühmt wie Justin Bieber: Trotzdem wird Schwinger Matthias Sempach im Ausgang ständig erkannt und genaustens beobachtet (Archiv). © /KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Die Frage, wann er die Mutter seines Sohnes heiraten werde, sei schon nervig. Gänzlich unangenehm ist Matthias Sempach das Interesse an seiner Person jedoch nicht. Obwohl: “Ich würde auch gerne einmal an die Fasnacht gehen und die Handbremse lösen.”

Weil ebenda alle Augen auf den Schwingerkönig gerichtet sind, hält er sich an solchen Veranstaltungen bewusst zurück. “Ich bin bekannt, habe eine Vorbildfunktion”, so Sempach im Interview mit der “Berner Zeitung”. Er müsse in Kauf nehmen, dass das Leben nicht mehr ganz so unbeschwert sei wie früher.

Jammern will der 29-Jährige aber nicht. “Alles verläuft im Rahmen, ich bin schliesslich nicht Justin Bieber.” Bleibt nur noch die Sache mit dieser einen lästigen Frage nach dem Hochzeitstermin. “Es ist nichts geplant”, betont Sempach. Zumindest nicht vor dem “Eidgenössischen”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen