Max Loong feiert fünf Tage lang eine multikulturelle Hochzeit

So unglücklich wie hier am Zurich Film Festival gucken Schauspieler Max Loong und seine Verlobte  Sepideh Haftgoli wohl nur selten: Sie besitzen eine frisch renovierte Villa in Beverly Hills, einen Nachtclub in Los Angeles und ein Ferienresort auf Bali - und bald eine Heiratsurkunde. (Archivbild)
So unglücklich wie hier am Zurich Film Festival gucken Schauspieler Max Loong und seine Verlobte Sepideh Haftgoli wohl nur selten: Sie besitzen eine frisch renovierte Villa in Beverly Hills, einen Nachtclub in Los Angeles und ein Ferienresort auf Bali - und bald eine Heiratsurkunde. (Archivbild) © KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Der Schweizer Moderator und Schauspieler Max Loong will am 3. Juni seine Verlobte, die Filmproduzentin Sepideh Haftgoli heiraten. Da beide im Entertainment-Business sind, wird gross angerichtet: auf Bali, nach iranischer, chinesischer, Schweizer und US-Tradition.

“Der Aufwand ist gigantisch”, verriet der 36-jährige Bräutigam der “Schweizer Illustrierten”. Womöglich muss nicht einmal eine Location angemietet werden: Loong hat gemeinsam mit seiner Mutter auf Bali das Luxus-Ferienresort Hidden Hills Villas aufgebaut. Ob die Sause dort steigt, ist aber vorerst nicht bekannt.

Auch für den Junggesellenabschied müsste der Schweizer mit chinesisch-malaiischen Wurzeln nicht weit suchen: Er ist Teilhaber eines angesagten Nachtclubs am Sunset Boulevard in Los Angeles.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen