Mehrere Betrunkene am Steuer

Mehrere Betrunkene am Steuer
Die Polizei hat im Kanton St. Gallen in der Nacht auf Samstag gleich mehrere betrunkene Lenkerinnen und Lenker geschnappt. Sachschaden verursachte nur eine Autolenkerin, die in Niederglatt in einen Lüftungschacht krachte.

Die 32-Jährige verständigte gemäss Polizeiangaben ihren Freund, der daraufhin ebenfalls in angetrunkenem Zustand mit einem Auto zum Unfallort fuhr. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhren die zwei nach Hause. Bei beiden wurden Blutproben genommen und sie mussten die Führerausweise abgeben.

In Ennetbühl fuhr ein 30-Jähriger in einer Linkskurve geradeaus in die schneebedeckte Wiese. Es entstand kein Sachschaden. Der Atemalkoholtest fiel indes positiv aus.

In Rheineck versuchten eine 16-jährige Motorradfahrerin und ihre 15-jährige Mitfahrerin erfolglos sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Die Lenkerin war alkoholisiert und hatte keinen Führerausweis.

Weitere betrunkene Autofahrer wurden in Jona, Schänis und St. Gallen angehalten. Zwei mussten sowohl ein Blutprobe als auch den Führerausweis abgeben.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen