Mehrfamilienhaus in Brand ausgebrochen

Am Mittwoch am späten Abend ist in Wil in einem Mehrfamilienhaus ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken.

Als die Einsatzkräfte beim Haus an der Unteren Bahnhofstrasse ankamen, schlugen die Flammen aus dem Dach des älteren Hauses. Die Feuerwehr konnte die Bewohner des Hauses in Sicherheit bringen; es wurde niemand verletzt.

Die Löscharbeiten waren noch in der Nacht im Gange. Im Einsatz standen die Feuerwehr Wil mit rund 60 Personen, sieben Personen der Rettung, ein Löschzug der SBB und mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen.

Weshalb es gebrannt hat, ist laut Meldung der St.Galler Kantonspolizei unklar. Auf Brandstiftung deutet derzeit nichts hin. Der Kriminaltechnische Dienst ermittelt.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen