«Mensche i de Ostschwiz»: Wintersturm und Blaulicht

In der zweiten Staffel von «Mensche i de Ostschwiz» dreht sich alles um Nachtmenschen. Die drei Protagonisten – ein Landwirt, der Taxi fährt, ein Fotograf und ein Grenzwächter – haben eines gemeinsam: sie sind dann unterwegs, wenn die Ostschweiz schläft.

Der 28-jährige Landwirt, Thomas Zellweger, hat ein Problem: die Lämmer, die er gekauft hat, sind um einiges jünger und kleiner, als er gedacht hat. Was tun? Eigentlich wollte er das Fleisch verkaufen. Als die Lämmchen aus dem Transporter springen, lacht er laut auf. «Die sind um einiges jünger», sagt Zellweger. Ob er das Problem lösen kann, zeigt sich in der Folge. Doch auch abends läuft es ihm nicht sonderlich gut – mit viel Humor und anderen Berufskollegen versucht er die Nacht zu meistern.

Schneegestöber auf dem Kamor

TVO begleitet auch Simon Kaufmann, einen Fotografen aus Appenzell. Seine Leidenschaft: der Alpstein bei Nacht. Ihm gelingen atemberaubende Aufnahmen. Doch ungefährlich ist das Hobby des frisch gebackenen Vaters nicht. Bei Wind und Wetter macht er sich mit seiner Kamera auf in die Bergwelt. So auch in der zweiten Folge. Diesmal zieht es ihn auf den Kamor. Doch wie übersteht man eine Nacht bei Wintersturm im Zelt?

Zu Fuss auf der Autobahn

Andrea Schmid aus Domat-Ems ist seit 17 Jahren bei der Grenzwache. Als Postenchef des Grenzwachtpostens Schaanwald erlebt er immer wieder gefährliche Situationen. In seiner Nachtschicht in der zweiten Folge braucht es diesmal Blaulicht. Auf der Autobahn befindet sich ein älterer Herr aus Ungarn. Verwirrt läuft er dort herum. Eigentlich dürfte er aber gar nicht hier sein, er hat eine Einreisesperre für die Schweiz. Zu Fuss wollte er nach St.Gallen laufen. Wie löst die Grenzwache die Situation und wie geht es für den Mann weiter?

In der zweiten Folge von Nachtmenschen zeigt sich, wie die drei unterschiedlichen Männer mit den Situationen umgehen. Nicht immer haben sie leicht. Und doch: Sie alle versuchen stets, das Beste daraus zu machen.

Die zweite Staffel «Nachtmenschen» von «Mensche i de Ostschwiz» läuft jeweils am Sonntagabend ab 18.15 Uhr auf TVO (stündlich wiederholt). Nachschauen kann man die Folgen auch auf www.tvo-online.ch und auf www.fm1today.ch.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen