Messerstecherei nach Familienstreit

An der Iddastrasse gab es am Dienstagnachmittag eine Messerstecherei
An der Iddastrasse gab es am Dienstagnachmittag eine Messerstecherei © Screenshot Google Maps
Am Dienstagmittag ist es in einer Wohnung an der Iddastrasse in St.Gallen zu einem Familienstreit gekommen. Ein 28-jähriger Schweizer steht in Verdacht seinen Vater und seinen Bruder mit einem Messer verletzt zu haben.

Am Mittag ist es in der Familie zu einem Streit gekommen. Ein 28-jähriger Mann steht in Verdacht in dessen Verlauf seinen 60-jährigen Vater mit einem Messer verletzt zu haben, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Der 25-jährige Bruder erlitt ebenfalls Verletzungen. Der Vater musste vom Rettungsdienst mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden, der Bruder wurde ebenfalls in Spitalpflege gebracht.

Der mutmassliche Täter entfernte sich anschliessend in Richtung Stadtzentrum. Er konnte allerdings kurz darauf durch die Stadtpolizei St.Gallen angehalten und festgenommen werden. Die Hintergründe, die zur mutmasslichen Tat führten werden momentan durch die Kantonspolizei St.Gallen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen abgeklärt.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen