Vulkan Popocatépetl lässt Asche regnen

Ascheregen fällt auf San Andrés: Die Bewohner trageb Schutzmasken, damit sie den Aschestaub einatmen.
Ascheregen fällt auf San Andrés: Die Bewohner trageb Schutzmasken, damit sie den Aschestaub einatmen. © KEYSTONE/AP/PABLO SPENCER
Nach einem Ausbruch des Vulkans Popocatépetl ist auf mehrere Ortschaften im Zentrum Mexikos ein Ascheregen niedergegangen. In den Städten Puebla, San Andrés und San Pedro Cholula lag am Montag eine Ascheschicht auf Häusern, Strassen und Autos.

Die Behörden verteilten Mundschutze und rieten von Aktivitäten im Freien ab. In der Nacht hatte der Popocatépetl Lava und eine etwa drei Kilometer hohe Aschesäule ausgestossen. Am 5452 Meter hohen Vulkan südöstlich von Mexiko-Stadt werden immer wieder Eruptionen registriert.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen