Michael Hayböck gewinnt erneut

Der strahlende Sieger Michael Hayböck
Der strahlende Sieger Michael Hayböck © KEYSTONE/EPA COMPIC/KIMMO BRANDT
Der Österreicher Michael Hayböck gewinnt auch das zweite Springen beim Weltcup-Wochenende in Lahti. Der Österreicher setzt sich mit 98,5 und 100 m überlegen durch. Hayböck war diesmal nicht wie am Freitagabend auf ein Missgeschick von Weltcup-Leader Peter Prevc angewiesen.

Der Slowene war nach dem ersten Umgang bloss 22., steigerte sich aber noch in die Top Ten. Der Halbzeitleader Hayböck musste im Finale ausnahmslos Aussenseiter in Schach halten, was auch überzeugend gelang. Der Deutsche Karl Geiger und der Japaner Taku Takeuchi büssten 9 Punkte und mehr ein. Hayböck feierte seinen 3. Weltcupsieg.

Simon Ammann klassierte sich nach Flügen auf 93,5 und 97 m und mässigen Landungen wie gewohnt im Mittelfeld. Der Toggenburger musste mit Rang 17 Vorlieb nehmen, Luca Egloff verpasste als 38. die Punkteränge.

Starker Wind hatte am Sonntag den Organisatoren einen Mehraufwand beschert. Der Wettkampf wurde von der Gross- auf die Normalschanze verlegt. Am Samstag war das Teamspringen wegen stürmischer Böen abgesagt worden. Auch vom kleinen Bakken war das Springen im WM-Ort 2017 von schwierigen Windbedingungen geprägt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen