Chodorkowski wohnt nicht mehr in Rapperswil

Ex-Ölmanager Chodorkowski kritisiert Russlands Präsidenten Putin öffentlich.
Ex-Ölmanager Chodorkowski kritisiert Russlands Präsidenten Putin öffentlich. © AP Photo/Markus Schreiber
Der Ex-Ölmanager und prominente Kritiker von Russlands Präsident Putin hat sich in Rapperswil-Jona abgemeldet und seinen Wohnsitz nach London verlegt. Dies berichtet die “Südostschweiz” in ihrer Ausgabe von Freitag.

Michail Chodorkowski, seit Frühling 2014 in einer Villa am Lenggisrain in Rapperswil-Jona domiziliert, hat seinen Wohnsitz nach London verlegt. Auf Anfrage der “Südostschweiz” hat der Stadtpräsident von Rapperswil-Jona bestätigt, dass der Russe die Stadt Anfang Oktober verlassen hat. Seine Ehefrau habe sich persönlich bei ihm abgemeldet.

Für die Abmeldung gebe es “persönliche Gründe”. Die Söhne der Chodorkowski sind in St.Gallen zur Schule gegangen; das dürfte auch der Grund für den Kauf einer Villa in Rapperswil-Jona gewesen sein. Letztes Jahr besuchte  Michail Chodorkowski mit seinen Söhnen die Olma in St. Gallen.

Das Vermögen des früheren Chefs des inzwischen zerschlagenen Ölkonzerns Yukos wird heute auf einige Hundert Mio. Franken geschätzt. In der Schweiz wurde er pauschal besteuert. Laut Zoller hinterlässt der Abgang im Steuerhaushalt der Stadt “keine extremen Spuren, da sich die Einnahmen dank vieler vermögender Steuerzahler breit verteilen.”
(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen