Michelle Hunzikers Tochter soll “richtig arbeiten”

Promistatus hin oder her: Im Berufsleben soll Michelle Hunzikers Tochter Aurora (links) nicht von der Berühmtheit ihrer Eltern profitieren können (Archiv).
Promistatus hin oder her: Im Berufsleben soll Michelle Hunzikers Tochter Aurora (links) nicht von der Berühmtheit ihrer Eltern profitieren können (Archiv). © Keystone
Moderatorin Michelle Hunziker legt grossen Wert darauf, dass ihre älteste Tochter Aurora das Arbeitsleben ohne Promibonus kennenlernt. “Sie soll verstehen, was es heisst, zu arbeiten, richtig zu arbeiten.”

Es gehe ihr darum, dass die 19-Jährige lerne, “von morgens bis abends zu arbeiten”, sagte die 39-Jährige dem deutschen “People”-Magazin. Mehrere Monate mache Aurora gerade ein Praktikum in der Marketing- und Kommunikationsabteilung von Trussardi, so Hunziker – die Modefirma gehört der Familie von Hunzikers Mann Tomaso. “Sie soll ein Gefühl dafür bekommen, was es heisst, in einem Büro zu arbeiten, Dinge zu organisieren.”

Ihr eigentliches Ziel sei es aber, scherzte die beliebte Moderatorin, “dass sie abends nach Hause kommt und sagt: Mami, ich bin müde. Ich gehe sofort ins Bett.” Allerdings ist die 19-Jährige schon zu Hause ausgezogen – wenigstens ein bisschen: “Sie ist zwar mit ihrer besten Freundin in eine WG gezogen, aber Auri ist trotzdem fast immer bei uns zu Hause und schläft auch oft bei uns.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen