Michelle Obama, Beyoncé und One Direction winken Webby Awards

Rappen fürs College: Michelle Obama wird für ihren Einsatz in einem Musikvideo für die Webby Awards nominiert. (Archivbild)
Rappen fürs College: Michelle Obama wird für ihren Einsatz in einem Musikvideo für die Webby Awards nominiert. (Archivbild) © KEYSTONE/AP/JACQUELYN MARTIN
US-First Lady Michelle Obama, Sängerin Beyoncé und die Boygroup One Direction gehören zu den Nominierten für die diesjährigen Webby Awards. Die Kandidaten für die Internetpreise wurden am Dienstag bekanntgegeben.

Mehrfache Gewinnchancen haben unter anderem der Medienkonzern CNN, Vice Media, die “New York Times” und Google. Beyoncé kann mit ihrer Homepage auf einen Preis in der Sparte Musik-Webseite hoffen. Die Band One Direction wurde in der Kategorie Fan-Webseite nominiert, Michelle Obama für das Online-Musikvideo “Go To College”, mit dem Kinder zum Schulbesuch bewegt werden sollen.

Nach Mitteilung der Academy of Digital Arts & Sciences waren fast 13’000 Vorschläge aus aller Welt in Dutzenden Kategorien eingereicht worden. Die Gewinner der 20. Webby Awards werden am 26. April verkündet, jeder kann online mit abstimmen. Vergeben werden die Preise am 16. Mai in New York.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen