Mindestens vier Tote in Niederbayern

Das Hochwasser richtet in Süddeutschland grossen Schaden an.
Das Hochwasser richtet in Süddeutschland grossen Schaden an. © EPA/CHRISTOPH SCHMIDT
Beim Hochwasser in Niederbayern ist am Mittwochabend ein viertes Todesopfer gefunden worden. Die Leiche einer Frau wurde bei Julbach an einem Bach entdeckt, wie die Polizei berichtete.

Zuvor hatten Taucher drei Tote in einem überschwemmten Haus in Simbach entdeckt. Am späten Abend waren noch unklar, ob es weitere Vermisste gibt. Wegen der heftigen Unwetter waren in in Niederbayern mehrere Flüsse und Bäche über die Ufer getreten. In einem Landkreis waren fast 10’000 Haushalte ohne Strom geblieben. Eine Schülergruppe musste nach einer Bootsfahrt gerettet werden.

Laut der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” spricht man in zwei Gemeinden bereits von einem Jahrhunderthochwasser.

(red)

 

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen