Minnesota kassiert erste Niederlage unter Torchetti

Die Siegesserie von Minnesota und seinem neuen Coach John Torchetti ist gerissen. Nach zuletzt vier Vollerfolgen hintereinander unterliegt das Team von Nino Niederreiter den New York Islanders 1:4. Die Wild lagen vor heimischer Kulisse bereits nach dem Startdrittel 0:2 zurück.

Nach dem Anschlusstreffer von Chris Porter (39.) stellte der ehemalige SCB-Spieler John Tavares gleich zu Beginn des letzten Spielabschnitts den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Minnesota stemmte sich gegen die drohende Niederlage und ersetzte kurz vor Schluss in Überzahl den Torhüter den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Minnesota stemmte sich gegen die drohende Niederlage und ersetzte kurz vor Schluss in Überzahl den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler. Statt dem Anschlusstreffer erzielte Frans Nielsen für die Islanders das 4:1 ins leere Tor.

Niederreiter wurde während fast 18 Minuten eingesetzt, kassierte eine kleine Strafe und beendete die Partie mit einer ausgeglichenen Bilanz.

Einen Auswärtssieg feierte Roman Josi mit den Nashville Predators. Der Berner Verteidiger und Topskorer seines Teams steuerte beim 3:2-Erfolg gegen die Toronto Maple Leafs zwei Assists bei. Josi bilanziert nun 11 Tore und 33 Assists. Mit 42 Skorerpunkten in der internen Skorerwertung dicht auf Josis Fersen befindet sich der Schwede Filip Forsberg, der mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 20 Minuten zum Mann des Spiels gewählt wurde. In den letzten neun Spielen gelangen Forsberg ebenso vieleTore.

Mark Streit verlor mit den Philadelphia Flyers auswärts bei den Carolina Hurricanes 1:3. Die Gäste verzweifelten an Carolina-Goalie Cam Ward, der 36 von 37 Schüssen parierte.

Jonas Hiller war bei der 1:2-Auswärtsniederlage von Calgary gegen die Los Angeles Kings nur Ersatz. Der Appenzeller Goalie, der nach dem vorzeitigen Saisonende seines finnischen Kontrahenten Karri Rämö (Bänderriss im Knie) bei den Flames zuletzt wieder vermehrt zum Einsatz gekommen war, musste Rämös Landsmann Joni Ortio Platz machen. Ortio zeigte mit 35 Paraden eine ausgezeichnete Leistung. Das Siegestor für die Kings erzielte Anze Kopitar nach 38 Minuten.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen